Das letzte Jahr von General „Grot“ Rowecki

Aus der Wechselausstellung in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen „General Stefan Rowecki „Grot”.
Aus der Wechselausstellung in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen „General Stefan Rowecki „Grot”.

Von Polen der Gestapo verraten und von den Deutschen vernichtet, „stirbt“ General „Grot“ ein zweites Mal im Gerichtsprozess seiner Verräter.

In der Begründung des Urteils von 1953, mit dem eine lebenslange Haftstrafe gegen Blanka Kaczorowska verhängt wurde, stellte das Gericht im kommunistischen Polen fest: „Nach Auffassung des Woiwodschaftsgerichts ist die Angeklagte ein Opfer der verbrecherischen Aktivitäten der Führung der Heimatarmee, die (...) mit der Gestapo kollaborierte, in Diensten der Gestapo stand sowie an derer Seite gegen den größten Teil der polnischen Nation in ihrem von der Polnischen Arbeiterpartei angeführten Kampf um nationale und soziale Befreiung angegangen ist.[12]

Kaczorowska und Kalkstein durften das Gefängnis dann vor der Zeit verlassen: sie nach fünfeinhalb Jahren, er nach weniger als zwölf Jahren.[13]

***

In der Wechselausstellung „General Stefan ‚Grot‘ Rowecki - Sonderhäftling im KZ Sachsenhausen 1943-1944“, die am 4. November 2014 eröffnet wurde, werden die wichtigsten Etappen im Leben des Kopfes der Heimatarmee und seiner militärisch-politischen Tätigkeit notgedrungen nur bruchstückhaft präsentiert.

Die Expansion und die Konsolidierung des polnischen Untergrunds, die sich ständig ändernden Strategien gegenüber Sowjetrussland und Deutschland im Rahmen der Theorie der „zwei Feinde“ sowie dies alles im Zeichen der dynamischen Entwicklung der Ereignisse an der Ostfront sind schwierige und sensible Themen. Die Ereignisse im August 1944 und in den Folgejahren übertroffen „Grots“ kühnste und dunkelste Prognosen jedenfalls sehr. Insbesondere jene, die sich auf die Art und Weise des Befreiungskampfs bezogen, einschließlich des nationalen Aufstandes gegen Ende des Krieges.

Darüber schreiben Dr. Tomasz Szarota und Tadeusz Żenczykowski ausführlich.

 

Wojciech Drozdek, August 2020

 

Wir danken der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen für die Unterstützung des Projekts und die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung der Fotos. Unser besonderer Dank gilt Dr. Horst Seferens (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) für die ergänzenden Informationen und für die Möglichkeit, den zurzeit wegen der Pandemie geschlossenen „Zellenbau“ besucht haben zu dürfen.

Weitere Informationen über das Museum Sachsenhausen und seine Abteilungen einschließlich des ZELLENBAUS finden sich auf der Internetseite: https://www.sachsenhausen-sbg.de

 

Literatur:

Stefan Rowecki (Grot), Wspomnienia i notatki. Czerwiec-wrzesień 1939, Czytelnik, Warszawa 1957.

Irena Rowecka-Mielczarska, Ojciec. Wspomnienia córki gen. Stefana Grota-Roweckiego, Czytelnik, Warszawa 1985.

Tomasz Szarota, Stefan Rowecki „Grot“, PWN, Warszawa 1983.

Tadeusz Żenczykowski, Generał Grot. U kresu walki, Polonia, Londyn 1983.

 

 

[12] Żenczykowski, S. 171 - 172.

[13] Ebenda.

Mediathek
  • Zellenbau im KZ-Sachsenhausen (heutiger Zustand).

    Zellenbau

    Zellenbau im KZ-Sachsenhausen (heutiger Zustand).
  • Zellenbau, Eingang zum Westflügel der Baracke (heutiger Zustand).

    Zellenbau

    Zellenbau, Eingang zum Westflügel der Baracke (heutiger Zustand).
  • Zellenbau, Flur, links und rechts Einlässe zu den Zellen.

    Zellenbau, Flur, links und rechts Einlässe zu den Zellen.

    Zellenbau, Flur, links und rechts Einlässe zu den Zellen. Letzter Eingang rechts zu Zelle Nr. 50, in der General Stefan Rowecki „Grot” mutmaßlich inhaftiert gewesen ist.
  • Zellenbau, Zelle von Rupert Mayer.

    Zellenbau, Zelle von Rupert Mayer.

    Zellenbau, Zelle in der Rupert Mayer, die Hauptfigur des katholischen Widerstands in München zur Zeit des Dritten Reichs, inhaftiert gewesen ist.
  • Zellenbau, Ansicht der Zelle, die den hier inhaftiert gewesenen Polen gewidmet ist.

    Zellenbau

    Zellenbau, Ansicht der Zelle, die den hier inhaftiert gewesenen Polen gewidmet ist.
  • Zellenbau, Gedenktafel mit Namen der polnischen Häftlinge in den Jahren 1939 bis 1945.

    Zellenbau, Gedenktafel mit Namen der polnischen Häftlinge

    Zellenbau, Gedenktafel mit Namen der polnischen Häftlinge in den Jahren 1939 bis 1945.
  • Zellenbau, zum Gedenken an den Lubliner Bischof Władysław Góral.

    Zellenbau

    Zellenbau, zum Gedenken an den Lubliner Bischof Władysław Góral.
  • Zellenbau, Zelle Nr. 50, in der General Stefan Rowecki „Grot” mutmaßlich inhaftiert gewesen ist.

    Zellenbau, Zelle Nr. 50

    Zellenbau, Zelle Nr. 50, in der General Stefan Rowecki „Grot” mutmaßlich inhaftiert gewesen ist.
  • Wechselausstellung in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

    Wechselausstellung in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

    Wechselausstellung in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen „General Stefan Rowecki „Grot” - „Sonderhäftling“ im KZ Sachsenhausen 1943-44“ mit Beschriftungen in deutscher und polnischer Sprache, b...
  • Wechselausstellung in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

    Wechselausstellung in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

    Wechselausstellung in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen „General Stefan Rowecki „Grot” - „Sonderhäftling“ im KZ Sachsenhausen 1943-44“, Tafel mit Einführungstext.
  • Teil der Ausstellung: Kindheit und Jugend 1895-1914.

    Teil der Wechselausstellung

    Teil der Ausstellung: Kindheit und Jugend 1895-1914.
  • Teil der Ausstellung: Militärkarriere 1914-1939.

    Teil der Wechselausstellung

    Teil der Ausstellung: Militärkarriere 1914-1939.
  • Teil der Ausstellung: Militärkarriere 1914-1939.

    Teil der Wechselausstellung

    Teil der Ausstellung: Militärkarriere 1914-1939.
  • Teil der Ausstellung: Militärkarriere 1914-1939.

    Teil der Wechselausstellung

    Teil der Ausstellung: Militärkarriere 1914-1939.
  • Teil der Ausstellung: Militärkarriere 1914-1939.

    Teil der Wechselausstellung

    Teil der Ausstellung: Militärkarriere 1914-1939.
  • Wechselausstellung in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

    Wechselausstellung in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

    Wechselausstellung in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen „General Stefan Rowecki „Grot” - „Sonderhäftling“ im KZ Sachsenhausen 1943-44“, allgemeine Ansicht.
  • Teil der Ausstellung: Die polnische Widerstandsbewegung seit 1939.

    Teil der Wechselausstellung

    Teil der Ausstellung: Die polnische Widerstandsbewegung seit 1939.
  • Teil der Ausstellung: Aktion „N“.

    Teil der Wechselausstellung

    Teil der Ausstellung: Aktion „N“.
  • Teil der Ausstellung: Als Häftling im Zellenbau des KZ Sachsenhausen 1943-1944.

    Teil der Wechselausstellung

    Teil der Ausstellung: Als Häftling im Zellenbau des KZ Sachsenhausen 1943-1944.
  • Wechselausstellung in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

    Wechselausstellung in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

    Wechselausstellung in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen „General Stefan Rowecki „Grot” - „Sonderhäftling“ im KZ Sachsenhausen 1943-44“, allgemeine Ansicht.
  • Gedenktafel von 1988, die in der Zelle Nr. 50 hing, in der „Grot” mutmaßlich inhaftiert gewesen ist.

    Gedenktafel

    Gedenktafel von 1988, die in der Zelle Nr. 50 hing, in der „Grot” mutmaßlich inhaftiert gewesen ist.
  • Teil der Ausstellung: Gedenken.

    Teil der Wechselausstellung

    Teil der Ausstellung: Gedenken.
  • Teil der Ausstellung: Auswahl von Publikationen über General Stefan Rowecki „Grot”.

    Teil der Wechselausstellung

    Teil der Ausstellung: Auswahl von Publikationen über General Stefan Rowecki „Grot”.
  • Zellenbau, Umriss des Fundaments der Baracken im Bereich des Ostflügels,(heutiger Zustand).

    Zellenbau, Umriss des Fundaments

    Zellenbau, Umriss des Fundaments der Baracken im Bereich des Ostflügels,(heutiger Zustand).
  • Denkmal zu Ehren von General Stefan Rowecki „Grot”, errichtet im Bereich der früheren KZ-Kommandantur.

    Denkmal zu Ehren von General Stefan Rowecki „Grot”

    Denkmal zu Ehren von General Stefan Rowecki „Grot”, errichtet im Bereich der früheren KZ-Kommandantur.