„Polak w Niemczech“ (1925-1972) – Das Presseorgan des Bundes der Polen in Deutschland

Deckblatt der Januarausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1937.
Deckblatt der Januarausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1937.
Die Zeit des Nationalsozialismus und der Zweite Weltkrieg als Zäsur
 

„Offensichtlich muss man die Tatsache einsehen, dass wir in einer Periode gewaltiger Anforderungen und großer Veränderungen leben. Heutzutage gibt es keine gewöhnlichen, friedlichen Jahre – es ist noch zu früh für Jahre, welche die stürmischen Zeiten abschließen. (…) Und heute ist es bekannt, dass der Weltkrieg nicht das Ende gewesen ist, sondern nur der Beginn des Sturms.“[18]

Mit diesem unheilverkündenden Zitat wurde die erste Ausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahre 1939 eingeleitet, welches nicht nur auf die zunehmend repressiven Aktionen des NS-Regimes im kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Leben der polnischen und weiteren Minderheiten des Reiches zurückblickte, sondern vielmehr auch vorausschauend eine bedrohliche Zukunft beschrieb. Bis zuletzt versuchte der Bund der Polen entgegen der Repressionspolitik des NS-Regimes und den stockenden Entwicklungen in der Minderheitenpolitik die kulturelle und politische Arbeit als Interessenvertretung deutscher Staatsbürger polnischer Nationalität und Sprache fortzuführen.[19] So organisierte der Bund der Polen in Deutschland 1938 zu dessen 15-jährigem Jubiläum den ersten Kongress der Polen, welcher am 6. März in Berlin abgehalten wurde (siehe Bild 13).[20] Die Märzausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahre 1938 rief eingehend zur Teilnahme an dem Kongress, dem bis dato einzigen seiner Art, auf (siehe Bild 14-16):

„In der Hauptstadt des deutschen Staates werden die Repräsentanten von 1,5 Millionen der deutschen Staatsbürger polnischer Nationalität zusammenkommen. Und im Angesicht der ganzen Welt, die genau auf das polnische Volk im Deutschen Reich blickt, wird unser Kongress bezeugen: Unsere Staatsangehörigkeit ist deutsch, unsere Seele jedoch polnisch.“[21]

Der Kongress proklamierte zudem die fünf „Wahrheiten der Polen“ als wesentliches „Identifikationselement der polnischen Minderheit“[22] und war damit ein in seiner Art einzigartiges, identitätsstiftendes Ereignis für die in Deutschland ansässigen Polen und deren Nationalbewusstsein.

Mit Ausbruch des Zweiten Weltkrieges kam die (Presse-)Arbeit des Bundes der Polen in Deutschland aufgrund der systematischen Beschlagnahmung und Schließung aller polnischen Einrichtungen und der Besitztümer des Bundes zum Erliegen. Etliche Mitglieder der Organisation wurden zudem durch das NS-Regime gefangen genommen und in Konzentrationslager deportiert.[23]

 

[18] Übersetzung aus dem Polnischen: Polak w Niemczech 1939 (1), S. 2.

[19] Vgl. Lehr, Helena / Osmańczyk, Edmund: Polacy spod znaku rodła, S. 9 ff.

[20] Vgl. Ruchniewicz, Krzysztof: Der erste Kongress der Polen in Deutschland 1938, in: https://www.porta-polonica.de/de/atlas-der-erinnerungsorte/der-erste-kongress-der-polen-deutschland-1938, zuletzt abgerufen am 19.06.2020.

[21] Übersetzung aus dem Polnischen, in: Polak w Niemczech 1938 (3), S. 2.

[22] Ruchniewicz, Krzysztof: Die „Wahrheiten der Polen“, in: https://www.porta-polonica.de/de/atlas-der-erinnerungsorte/die-wahrheiten-der-polen, zuletzt abgerufen am 19.06.2020.

[23] Vgl. Lehr, Helena / Osmańczyk, Edmund: Polacy spod znaku rodła, S. 13 f.; Vgl. Polak w Niemczech 1972, S. 26.

Mediathek
  • Abbildung der Titelseite des „Dziennik Berliński“ vom 9./10. Dezember 1922, in der zur Mitgliedschaft beim neu gegründeten Bund der Polen in Deutschland e. V. aufgerufen wurde.

    Bild 1: Abbildung der Titelseite des „Dziennik Berliński“ vom 9./10. Dezember 1922

    Abbildung der Titelseite des „Dziennik Berliński“ vom 9./10. Dezember 1922, in der zur Mitgliedschaft beim neu gegründeten Bund der Polen in Deutschland e. V. aufgerufen wurde.
  • Abbildung zum polnischen Pressewesen und -erzeugnissen in Deutschland. Überblick über unterschiedliche polnische Zeitschriften.

    Bild 2: Abbildung zur polnischen Presse in Deutschland

    Abbildung zum polnischen Pressewesen und -erzeugnissen in Deutschland. Überblick über unterschiedliche polnische Zeitschriften.
  • Abbildung zum polnischen Pressewesen und -erzeugnissen in Deutschland. Überblick über unterschiedliche polnische Zeitschriften.

    Bild 3: Abbildung zur polnischen Presse in Deutschland

    Abbildung zum polnischen Pressewesen und -erzeugnissen in Deutschland. Überblick über unterschiedliche polnische Zeitschriften.
  • Titelblatt der Januarausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1928.

    Bild 4: Titelblatt der Januarausgabe, 1928

    Titelblatt der Januarausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1928.
  • Titelblatt der Sonderausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1934, welche die Pilgerfahrt der Polen in Deutschland nach Rom im Oktober 1933 dokumentiert.

    Bild 5: Titelblatt der Sonderausgabe, 1934

    Titelblatt der Sonderausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1934.
  • Kurzinformation über die Sonderausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1934 zur Erinnerung an die erste Pilgerfahrt der Polen in Deutschland nach Rom.

    Bild 6: Kurzinformation über die Sonderausgabe, 1934

    Kurzinformation über die Sonderausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1934.
  • Teilnehmerliste der Polen, die an der Pilgerfahrt im Oktober 1933 teilgenommen haben.

    Bild 7: Teilnehmerliste der Pilgerfahrt im Oktober 1933

    Teilnehmerliste der Polen, die an der Pilgerfahrt im Oktober 1933 teilgenommen haben.
  • Titelblatt der Februarausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1928 mit der Überschrift „Unsere Presse in Deutschland“. Der Februar wurde 1927 thematisch zum Monat über die polnische Presse erklärt.

    Bild 8: Titelblatt der Februarausgabe, 1928

    Titelblatt der Februarausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1928.
  • Titelblatt der Aprilausgabe des „Młody Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1937. Die Bildüberschrift lautet: „April – der Monat der polnischen Jugend“.

    Bild 9: Titelblatt der Aprilausgabe des „Młody Polak w Niemczech“, 1937

    Titelblatt der Aprilausgabe des „Młody Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1937. Die Bildüberschrift lautet: „April – der Monat der polnischen Jugend“.
  • Titelblatt der Maiausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1952. Im unteren Teil des Artikels steht geschrieben: „Nicht nur der Körper, sondern auch der Geist! Zum Monat des Sports“. Der Mai wurde 1927 dem Thema Sport zugeordnet.

    Bild 10: Titelblatt der Maiausgabe, 1952

    Titelblatt der Maiausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1952.
  • Titelblatt der Juniausgabe des „Młody Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1931. Der Monat Juni steht unter dem Thema „Mutter und Kind“. Die Illustration stammt von der Graphikerin Janina Kłopocka.

    Bild 11: Titelblatt der Juniausgabe des „Młody Polak w Niemczech“, 1931

    Titelblatt der Juniausgabe des „Młody Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1931.
  • Anti-kommunistische Artikel aus der Januarausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1953.

    Bild 12: Anti-kommunistische Artikel aus der Januarausgabe, 1953

    Anti-kommunistische Artikel aus der Januarausgabe des „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1953.
  • Titelbild der Märzausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1938 mit dem Hinweis auf den in Berlin stattfindenden Kongress der Polen in Deutschland.

    Bild 13: Titelbild der Märzausgabe, 1938

    Titelbild der Märzausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1938
  • Aufruf zur Teilnahme am Kongress der Polen in Deutschland in der Märzausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1938.

    Bild 14: Aufruf zur Teilnahme am Kongress der Polen in Deutschland (1), 1938

    Aufruf zur Teilnahme am Kongress der Polen in Deutschland in der Märzausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1938.
  • Aufruf zur Teilnahme am Kongress der Polen in Deutschland in der Märzausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1938.

    Bild 15: Aufruf zur Teilnahme am Kongress der Polen in Deutschland (2), 1938

    Aufruf zur Teilnahme am Kongress der Polen in Deutschland in der Märzausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1938.
  • Aufruf zur Teilnahme am Kongress der Polen in Deutschland in der Februarausgabe des „Młody Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1938.

    Bild 16: Aufruf zur Teilnahme am Kongress der Polen in Deutschland (3), 1938

    Aufruf zur Teilnahme am Kongress der Polen in Deutschland in der Februarausgabe des „Młody Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1938.
  • Titelblatt der Januarausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1952, der nach einer 13-jährigen Pause wieder erschienen ist

    Bild 17: Titelblatt der Januarausgabe, 1952

    Titelblatt der Januarausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1952, der nach einer 13-jährigen Pause wieder erschienen ist
  • Titelblatt der Ausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1962.

    Bild 18: Titelblatt der Ausgabe, 1962

    Titelblatt der Ausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1962.
  • Titelblatt einer Ausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1963.

    Bild 19: Titelblatt, 1963

    Titelblatt einer Ausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1963.
  • Titelblatt einer Ausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1963.

    Bild 20: Titelblatt, 1963

    Titelblatt einer Ausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1963.
  • Titelblatt der Jubiläumsausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1972 anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Bundes der Polen in Deutschland sowie des 100-jährigen Jubiläums der polnischen Arbeitermigration.

    Bild 21: Titelblatt der Jubiläumsausgabe, 1972

    Titelblatt der Jubiläumsausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1972.
  • Inhaltsverzeichnis der Jubiläumsausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1972 anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Bundes der Polen in Deutschland sowie des 100-jährigen Jubiläums der polnischen Arbeitermigration.

    Bild 22: Inhaltsverzeichnis der Jubiläumsausgabe, 1972

    Inhaltsverzeichnis der Jubiläumsausgabe von „Polak w Niemczech“ aus dem Jahr 1972.