Paderborn Sennelager

Kriegsgräberstätte in Paderborn-Sennelager
Kriegsgräberstätte in Paderborn-Sennelager

Auf dem Friedhof befinden sich 663 Gräber, darunter 395 von Opfern des Ersten Weltkrieges, von denen nur zwei serbische Kriegsgefangene namentlich bekannt sind. Von den 268 Kriegsgefangenen- und Zwangsarbeitergräbern des Zweiten Weltkrieges ist mit 208 Gräbern der polnische Anteil der größte. Zudem wurden dort 14 jugoslawische Bürger bestattet, zehn belgische, sechs ungarische, fünf kroatische, drei niederländische, drei tschechische, drei rumänische, drei lettische, zwei serbische, zwei slowakische, zwei litauische, zwei französische, ein ukrainischer, ein chinesischer, ein indischer und zwei unbekannter Herkunft.  

Seine letzte Ruhe fand auf dem Friedhof ein Soldat der 1. Polnischen Panzerdivision unter General Maczek, der in einem englischen Militärkrankenhaus in Salzkotten bei Paderborn starb.  

Mediathek
  • Impressionen von der Kriegsgräberstätte

    Impressionen von der Kriegsgräberstätte

  • Impressionen von der Kriegsgräberstätte

    Impressionen von der Kriegsgräberstätte

  • Impressionen von der Kriegsgräberstätte

    Impressionen von der Kriegsgräberstätte

  • Impressionen von der Kriegsgräberstätte

    Impressionen von der Kriegsgräberstätte

  • Impressionen von der Kriegsgräberstätte

    Impressionen von der Kriegsgräberstätte

  • Impressionen von der Kriegsgräberstätte

    Impressionen von der Kriegsgräberstätte

  • Impressionen von der Kriegsgräberstätte

    Impressionen von der Kriegsgräberstätte

  • Impressionen von der Kriegsgräberstätte

    Impressionen von der Kriegsgräberstätte