Sylt

Gräberfeld, auf dem die beiden polnischen Kriegsgefangenen ruhen
Gräberfeld, auf dem die beiden polnischen Kriegsgefangenen ruhen

Auf dem Gräberfeld verblieben sowjetische und Gräber von nach dem Krieg verstorbenen polnischen Bürgern. Die Namensliste der dort beerdigten Polen enthält 16 Namen, zehn von Kindern und sechs von Erwachsenen, darunter zwei ehemalige Kriegsgefangene. Aller Wahrscheinlichkeit nach hielten sie sich in Heilanstalten auf oder waren Bewohner von Lagern für Displaced Persons:

 

RYSZARD ROGALSKI Unteroffizier

* 29.7.1926

† 22.7.1945

 

TEOFIL PLISZKA Gefreiter

* 27.4.1905

† 12.8.1945

 

Einer Archivinformation zufolge sollen sich 8.000 bis 10.000 polnische Staatsbürger im Februar 1946 auf der Insel Sylt aufgehalten haben. Einen kleinen Teil davon machten wahrscheinlich diejenigen aus, die nach der Befreiung blieben, die übrigen vielen Tausend stellten Polen dar, die von den britischen Besatzungsbehörden in Lager für Displaced Persons einquartiert oder in örtliche Sanatorien und Krankenhäuser zur Behandlung geschickt worden waren.

Mediathek
  • Grabsteine der beiden polnischen Kriegsgefangenen

    Grabsteine der beiden polnischen Kriegsgefangenen

  • Grabsteine der beiden polnischen Kriegsgefangenen

    Grabsteine der beiden polnischen Kriegsgefangenen

  • Gräberliste

    Gräberliste