Goldberg, Szymon

Szymon Goldberg, um 1924 in Berlin
Szymon Goldberg, um 1924 in Berlin

Antisemitische Publikationen:

Brückner-Rock. Judentum und Musik mit dem ABC jüdischer und nichtarischer Musikbeflissener, begründet von H. Brückner und C.M. Rock, bearbeitet und erweitert von Hans Brückner, 3. Auflage, München 1938, Seite 96 (Goldberg, Simon)

Lexikon der Juden in der Musik. Mit einem Titelverzeichnis jüdischer Werke. Zusammengestellt im Auftrag der Reichsleitung der NSDAP auf Grund behördlicher, parteiamtlich geprüfter Unterlagen, bearbeitet von Theo Stengel und Herbert Gerigk = Veröffentlichungen des Instituts der NSDAP zur Erforschung der Judenfrage, Band 2, Berlin 1940, Spalte 85 (Goldberg, Simon)

Literatur:

Riemann Musiklexikon. Personenteil A-K, Mainz 1959, Seite 649

Bernard Gavoty / Maria Austria: Szymon Goldberg (Great Concert Artists), Genf 1961

Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Allgemeine Enzyklopädie der Musik begründet von Friedrich Blume, herausgegeben von Ludwig Fischer, 2. Ausgabe, Kassel, Stuttgart und andere, 2002, Personenteil 7, Spalte 1233 f.

Online:

Agata Schindler: Szymon Goldberg, in: Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit, herausgegeben von Claudia Maurer Zenck und Peter Petersen, Universität Hamburg 2006, https://www.lexm.uni-hamburg.de/object/lexm_lexmperson_00001360 (dort weitere Quellen und Literatur)

Discografie auf discogs.com, https://www.discogs.com/de/artist/1043922-Szymon-Goldberg?page=1

Wolfgang Hentrich: Die Dresdner Philharmonie begegnet ihrer Orchestertradition in Tokyo (2013), https://www.dresdnerphilharmonie.de/ontour/japan-szymon-goldberg

Der Szymon-Goldberg-Award Meissen:

„Die Internationale Musikakademie Meissen e.V. schrieb im Jahre 2009 aus Anlass des 100. Geburtstages des Geigers Szymon Goldberg erstmalig einen internationalen Wettbewerb für Violine um den Szymon-Goldberg-Award Meissen aus. Ab dem Jahr 2015 gibt es ebenfalls einen Wettbewerb für Viola. Der Wettbewerb Szymon-Goldberg-Award Meissen richtet sich an junge Geigerinnen und Geiger und an junge Bratschistinnen und Bratschisten und möchte getreu den Zielen der Internationalen Musikakademie Meissen e. V. ein Podium für TeilnehmerInnen aus aller Welt sein. Neben der Erringung von Preisen werden die Möglichkeit zur Präsentation vor einer renommierten Jury und das Sammeln von Erfahrungen auf dem künstlerischen Entwicklungsweg der TeilnehmerInnen geboten. Szymon Goldberg (1909-1993) wurde bereits im Alter von 16 Jahren Konzertmeister der Dresdner Philharmonie und trat in seiner folgenden weltweiten Karriere besonders als Solist, Pädagoge und Orchesterleiter in Erscheinung. Goldbergs Vermächtnis umfasst bis heute beispielhafte Aufnahmen, die seine Ansprüche an den kammermusikalischen Geist der Musik ebenso wiedergeben wie sein ausgeprägtes Engagement für zeitgenössische Musik. Der Wettbewerb um den Szymon-Goldberg-Award Meissen richtet sich daher besonders an junge MusikerInnen und nimmt in seiner Werkwahl Bezug auf das Wirken dieser Geigerpersönlichkeit.“ http://www.goldberg-musik.com/41353/home.html

(alle Links wurden zuletzt im November 2019 aufgerufen)

 

Axel Feuß, November 2019

Mediathek
  • Szymon Goldberg, um 1924 in Berlin

    Szymon Goldberg, um 1924 in Berlin

    Szymon Goldberg, um 1924 in Berlin