Münchner Schule 1828-1914

Józef Brandt, Obozowisko tatarskie, München um 1880
Józef Brandt, Obozowisko tatarskie, München um 1880, Öl auf Leinwand, 72,5 x 113 cm, Nationalmuseum Warschau/Muzeum Narodowe w Warszawie

Stachiewicz, Piotr (Peter), polnischer Maler und Illustrator, Mitglied der „Münchner Schule“. 1882-84 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München. Ab 1902 unterhält er ein zweites Atelier in München und ist 1905-08 Mitglied des Münchner Kunstvereins. *25.10.1858 Nowosiółki Gościnne (heute Novosilky-Hostynni/Ukraine), †14.4.1938 Krakau.

Streitt, Franciszek (Franz), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Von 1871 bis zu seinem Lebensende in München ansässig und künstlerisch tätig. *24.11.1839 Brody (heute Ukraine), †29.12.1890 München. 

Suchodolski, Zdzisław Aleksander Mamert, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1857 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf. 1874-80 lebt und arbeitet er in Weimar. 1880 lässt er sich in München nieder, wo er bis zu seinem Lebensende künstlerisch tätig ist. *11.5.1835 Rom, †2.2.1908 München. 

Wierusz-Kowalski, Alfred (Alfred Wierusz-Kowalski, Alfred Kowalski-Wierusz, Alfred von Wierusz-Kowalski, Alfred Wierusz von Kowalski), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1871 Student der Kunstakademie Dresden. 1873-74 Student der Akademie der Bildenden Künste München. Anschließend in München ansässig und künstlerisch tätig. Ab 1890 Ehrenprofessor der Münchner Kunstakademie. *11.10.1849 Suwałki, †15.2.1915 München. 

Wierusz-Kowalski (Kowalski-Wierusz), Czesław, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1882 in München geboren als Sohn des polnischen Malers Alfred Wierusz Kowalski. 1904-06 Architektur-Studium an der Technischen Hochschule, 1906/07 an der Akademie der Bildenden Künste in München. 1909-14 arbeitet er im Atelier seines Vaters in München. *1882 München, †1984 Warschau. 

Wierusz-Kowalski (von Wierusz-Kowalski, Kowalski-Wierusz), Karol, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1889/90 in München. Ab 1891 Schüler in der privaten Malschule von Stanisław Grocholski und Wacław Szymanowski in München, ab 1894 Student der dortigen Akademie der Bildenden Künste. *25.8.1869 Warschau, †23.10.1953 Poznań.