1949 - 1989

Mur Berlinski.
Solidarni zza Muru – Für Solidarność. Hinter der Mauer
Wystawa fotografii pod tytułem „Solidarni zza Muru” Mariana Stefanowskiego jest migawkowym, często niedoświetlonym, nieostrym i niepełnym obrazem tego, co działo się w podzielonym Berlinie.
Tomasz Niewodniczański
Zbieracz, fizyk, przedsiębiorca: Tomasz Niewodniczański
Tomasz Niewodniczański (*25.09.1933 w Wilnie - †03.01.2010 w Bitburgu) był fizykiem jądrowym, przedsiębiorcą i kolekcjonerem.
Helena Bohle-Szacki, 1960er Jahre
Helena Bohle-Szacki. Mode – Kunst – Erinnerung
Helena Bohle-Szacki war eine Modedesignerin, dann Graphikerin und nicht zuletzt eine Zeitzeugin der NS-Zwangsarbeit.
Kapelle des Lagers, 1955
Lager für polnische Displaced Persons in Augustdorf 1945-1957
Kapelle des Lagers, 1955, schwarz-weiß Fotografie, 1955, 8,5 x 13,5 cm
Weihbischof Hengsbach mit polnischen Kindern in Augustdorf 1955
Fotoalbum Weihbischof Hengsbach im DP-Lager Augustdorf 1955
Weihbischof Hengsbach mit polnischen Kindern in Augustdorf 1955
Roma Ligocka auf der Buchmesse in Krakau, 2004.
Roma Ligocka: Das Mädchen im roten Mantel in „Schindlers Liste“
Motiviert durch den Film „Schindlers Liste“ schrieb Roma Ligocka ihre eigene Kindheitserinnerungen an die Zeit im Krakauer Ghetto und die Nachkriegszeit.
Pamiątka świętej misyi (Andenken an die heilige Mission), Bottrop, 1911
Pamiątka świętej misyi (Andenken an die heilige Mission), Bottrop, 1911
Andenken an die heilige Mission abgehalten von 27. November bis 9. Dezember 1911 in der Herz Jesu Kircher in Bottrop (in polnischer Sprache).
Polska gazeta polonijna „Nasza Droga“ (Australia 1952 - 1981) i jej „niemieckie“ korzenie
Polska gazeta polonijna „Nasza Droga“ (Australia 1952 - 1981) i jej „niemieckie“ korzenie
Polska gazeta polonijna „Nasza Droga“ (Australia 1952 - 1981) i jej „niemieckie“ korzenie
Fotografia portretowa Kazimierza Odrobnego (1904-1981) z 1947 r.
Kazimierz Odrobny
Aktivist, Lehrer, Politiker und Inhaber von Ehrenämtern, der sein Leben im Exil durch alle seine Aktivitäten mit den Anliegen polnischer Flüchtlinge in der Bundesrepublik Deutschland verband.
Jan de Weryha vor seiner Arbeit „Hölzerne Tafel“, 2001
Jan de Weryha-Wysoczański
Der deutsch-polnische Bildhauer lebt und arbeitet seit 1981 in Hamburg.

Seiten