Studienreise: „Birkenau“ von Gerhard Richter - Ein Ortstermin

czw., 07/04/2019 - 12:54

Vom 01.09.-06.09.2019 bietet Porta Polonica in Zusammenarbeit mit dem IBB erstmalig eine Studienfahrt an.

 

In Zusammenarbeit mit dem Internationales Bildungs- und Begegnungswerk e.V. bietet Porta Polonica in diesem Jahr erstmalig eine Studienfahrt an. Das Thema ist die Konfrontation des künstlerischen und ästhetischen Ansatzes in Gerhard Richters abstraktem Bild mit dem Titel „Birkenau“ mit den authentischen Orten in Auschwitz. Es wird dabei die Frage im Vordergrund stehen inwieweit es zulässig und legitim ist, Kunst als Mittel zur Verarbeitung eines der grausamsten Verbrechen in der Geschichte der Menschheit anzuwenden und sie sogar als eine „Milderung“ dieses Verbrechens im öffentlichen Gedächtnis anzusehen. Um Antworten auf diese Fragen zu finden, beschäftigen wir uns mit der Geschichte des Konzentrationslagers Auschwitz, aber auch mit dem Thema Kunst im Lager. Wo gab es in Auschwitz Kunst? Wer waren die Künstler? Welche Funktion erfüllte die Kunst im Lageralltag und wie war ihre Bedeutung für die Häftlinge? Ergänzt wird das Programm mit Betrachtungen in der Stadt Oświęcim und Kraków dazu, wie die Kunst das Bild einer Stadt prägt.

Den Flyer zur Studienreise finden Sie hier.

Weitere Informationen und Anmeldung: 

IBB e.V. / IBB gGmbh
Bornstr. 66
44145 Dortmund

Bartholomäus Fujak
fujak@ibb-d.de
+49 231-95 20 96 39