Erinnerungsorte

Stanisław Mikołajczyk um 1930
Stanisław Mikołajczyk
Stanisław Mikołajczyk zählt zu den berühmtesten Ruhrpolen. Der Ministerpräsident der polnischen Exilregierung in London in den Jahren 1943/44 wurde am 18. Juli 1901 in Holsterhausen (heute Herne) geboren.
Jan Łukasiewicz
Jan Łukasiewicz
Jan Łukasiewicz, einer der einflussreichsten Logiker seiner Zeit, Philosoph, Mathematiker und ehemaliger polnischer Bildungsminister.
Abzeichen, Sammlung Porta Polonica
Das Zeichen „P“
Rund 2,8 Millionen Polen trugen während des Kriegs als Zwangsarbeiter im Reich das Zeichen „P“ auf ihrer Kleidung.
“Radziwill-Palais” in der Wilhelmstraße 77 (heute Nr. 93) (1736 - 1739 unter Leitung der Kgl. Baukommission als Palais Schulenburg errichtet, seit 1795 im Besitz der Fürsten Radziwiłł, seit 1875 im Besitz des Deutschen Reiches, seit 1878 Amtssitz des Reichskanzlers)  Radierung von F.A. Schmidt nach einer Zeichnung von J.H.A. Forst - um 1820
Das Palais Radziwill
Fast zwanzig Jahre lang trafen sich im “Palais Radziwiłł” bei Luise und Anton regelmäßig und kontinuierlich bekannte Persönlichkeiten, Künstler und Gelehrte.
Nikolaus Kopernikus Inschrift: Nicolaus Copernicus Tornaeus Borussus Mathematicus
Nikolaus Kopernikus
Nikolaus Kopernikus wurde am 19. Februar 1473 geboren. Nach dem frühen Tod seines Vaters kümmerte sich sein Onkel Lucas Watzenrode, ein Fürstbischof im Ermland, um den kleinen Nikolaus.
Kraszewski-Museum in Dresden
Das Kraszewski-Museum
2011 erstritt der polnische Sejm die Rückgabe aller an Deutschland ausgeliehenen Dokumente, Schriften und persönlichen Gegenstände des Schriftstellers Józef Ignacy Kraszewski.
Rosa Luxemburg, Porträtaufnahme, um 1905.
Rosa Luxemburg
Von ihrer Jugend an bis zu ihrem Tod kämpfte Rosa Luxemburg, für die Rechte der internationalen Arbeiterklasse.
Stanisław Przybyszewski
Stanisław Przybyszewski
Das Erscheinen seines ersten Werkes “Zur Psychologie des Individuums” glich einem Urknall und entfachte ein loderndes Feuer für den neuzeitlichen “Sturm und Drang“, für die Berliner “Moderne“.
Club der Polnischen Versager, Ackerstrasse 169, Berlin-Mitte
Club der Polnischen Versager
Mit dem symbolischen Durchbruch der Schranke wird in der Torstrasse 66 in Berlin ein Laden eröffnet - der „Club der Polnischen Versager“.
Witold Gombrowicz am Vortag seiner Abreise nach Frankreich
Gombrowicz
Als Witold Gombrowicz am 17. Mai 1963 in West-Berlin landet, ist er bereits ein weltbekannter polnischer Schriftsteller mit Wohnsitz in Argentinien.

Seiten