Janina Szarek
Janina Szarek i Teatr Studio am Salzufer
Istnienie Teatru Studio, jedynej w Niemczech polsko-niemieckiej sceny teatralnej, i działającej przy niej szkoły aktorskiej Transform Schauspielschule to dowód na ogrom zaangażowania i determinacji ich założycielki Janiny Szarek – reżyserki, scenarzystki i pedagog teatralnej.
Anatol Gotfryd
„Miałem w życiu niesamowite szczęście” – przyznaje Anatol Gotfryd, słynny berliński dentysta, jako dziecko uratowany z Holocaustu.
Strona tytułowa magazynu DER SPIEGEL 34/1980
Polska droga do wolności na okładkach magazynu DER SPIEGEL (1980-1990)
Choć tytuł tygodnika sugeruje, iż magazyn miał ukazywać rzeczywistość w lustrzanym odbiciu, od samego początku istnienia „Der Spiegel” nie unikał zaangażowania w polityczny dyskurs młodej Republiki.
Über Jahrhunderte waren Polen Teil der Geschichte von Breslau, der Hauptstadt Schlesiens.
Polen in Breslau (bis 1939)
Über Jahrhunderte waren Polen Teil der Geschichte von Breslau, der Hauptstadt Schlesiens.
Mur Berlinski.
Solidarni zza Muru – Für Solidarność. Hinter der Mauer
Wystawa fotografii pod tytułem „Solidarni zza Muru” Mariana Stefanowskiego jest migawkowym, często niedoświetlonym, nieostrym i niepełnym obrazem tego, co działo się w podzielonym Berlinie.
Die zuerst in Lwów, dann in Maczków unbenannte Stadt Haren, 1945.
Maczków. Polnische Enklave in Norddeutschland
Die zuerst in Lwów, dann in Maczków unbenannte Stadt Haren, 1945.
Helena Bohle-Szacki, 1960er Jahre
Helena Bohle-Szacki. Mode – Kunst – Erinnerung
Helena Bohle-Szacki war eine Modedesignerin, dann Graphikerin und nicht zuletzt eine Zeitzeugin der NS-Zwangsarbeit.
 Vereinigungen der polnischen Jugend in Herne-Horsthausen, 1916-1919
Die Ruhrpolen
Die sogenannten „Ruhrpolen“ nahmen seit Mitte des 19. Jahrhunderts im Westen Deutschlands Tätigkeiten in der Industrie auf und organisierten sich in der Anfangsphase landsmannschaftlich. Mit der Zeit bildete sich auch ein reges kulturelles und soziales polnisches Leben heraus.
Jan de Weryha vor seiner Arbeit „Hölzerne Tafel“, 2001
Jan de Weryha-Wysoczański
Der deutsch-polnische Bildhauer lebt und arbeitet seit 1981 in Hamburg.
„MRR“: Sein Leben
In Deutschland ist er als „der Literaturpapst“ in die Geschichte eingegangen: als ebenso kenntnisreicher wie unterhaltsamer Literaturkritiker und Fernsehstar.
Jan Lenica, Wozzeck, 1964
Polnische Plakatkunst in der Bundesrepublik der Nachkriegszeit
Die polnische Plakatkunst der Nachkriegszeit galt als weltweit führend und genoss auch in der BRD geradezu Kultstatus.
V2-Rakete auf Abschussrampe in Peenemünde
Peenemünde: Polen und Hitlers Wunderwaffe – Die V2-Rakete
Die V2-Rakete sollte den Ausgang des Zweiten Weltkriegs entscheiden. Polen trugen dazu bei, dass Hitlers Raketenzentrum zerbombt wurde.

Seiten