Start

Neu im Altas der Erinnerungsorte

Online-Ausstellungen

  • Autor w r. 1895/Der Autor im Jahre 1895, Frontispiz in Wojciech Kossak: Wspomnienia, Warszawa, Lublin, Łódź, Kraków, New York 1913 und in Adalbert v. Kossak: Erinnerungen, Berlin 1913

    Wojciech Kossak: Erinnerungen, 1913

    Die in Polen und anschließend in deutscher Übersetzung erschienenen „Erinnerungen“ des Schlachtenmalers Wojciech/Adalbert von Kossak (1856-1942) schildern auf 330 Seiten vor allem seine Zeit bis zur ü...
  • Jan Matejko: Selbstporträt/Autoportret, 1892. Öl auf Leinwand, 160 x 110 cm, Nationalmuseum Warschau/Muzeum Narodowe w Warszawie, Inv. Nr. MP 434 MNW

    „Malerfürst“ Jan Matejko in der Bundeskunsthalle

    Die Ausstellung „Malerfürsten“ 2018/19 in der Bonner Bundeskunsthalle präsentierte das Werk des polnischen Historienmalers Jan Matejko (1838-1893) erstmals im europäischen Kontext.
  • Andrzej Nowacki: 31-24-11-16-2016

    Andrzej Nowacki: Erkundung des Quadrats

    Die Ursprünge des Schaffens von Andrzej Nowacki könnten im osteuropäischen Konstruktivismus verortet werden, und seine künstlerische Beeinflussung – in der westeuropäischen geometrischen Kunst der Zei...

Neuigkeiten

Studienreise: „Birkenau“ von Gerhard Richter - Ein Ortstermin

04.07.2019

Vom 01.09.-06.09.2019 bietet Porta Polonica in Zusammenarbeit mit dem IBB erstmalig eine Studienfahrt an. more...

Der polnisch-jüdische Maler Jesekiel Kirszenbaum

13.06.2019

Das Zentrum für verfolgte Künste im Kunstmuseum Solingen zeigte im Frühjahr 2019 erstmalig eine Einzelausstellung des polnisch-jüdischen Malers … more...

Neu im Atlas der Erinnerungsorte: Der Theaterwissenschaftler, Dandy und Universalgelehrte Andrzej Wirth (1927 - 2019)

29.03.2019

Der Berliner Schriftsteller und Kulturpublizist Peter von Becker schreibt über den am 10. März 2019 in Berlin verstorbenen Theater- und… more...

Neue Online-Ausstellung: Der „Malerfürst“ Jan Matejko

21.02.2019

Die Bundeskunsthalle in Bonn präsentierte 2018/19 erstmalig das Werk des polnischen Malers Jan Matejko im europäischen Kontext.  more...

Encyclopaedia Polonica

  • Das Storchenparlament/Sejm bociani, 1879. Öl auf Leinwand, 144 x 188 cm, Nationalmuseum Krakau/Muzeum Narodowe w Krakowie, Inv. Nr. MNK II-a-19

    Malecki, Władysław Aleksander

    Władysław Aleksander Malecki (1836-1900), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Im Oktober 1866 geht er zum Studium nach München, 1867-69 ist er dort Schüler des Landschaftsmalers Eduard S...
  • Ferdynand Fryderyk książę Radziwiłł (1834-1926). Polnischer Jurist und Grafschaftsbesitzer, ab 1873 Mitglied des Preußischen Herrenhauses, 1874-1918 Reichstagsabgeordneter des Deutschen Kaiserreichs

    Radziwiłł, Ferdynand Fryderyk książę

    Polnischer Jurist, Grafschaftsbesitzer, Mitglied des Preußischen Herrenhauses und Reichstagsabgeordneter des Deutschen Kaiserreichs
  • Die Union von Lublin/Unia Lubelska, 1869. Öl auf Leinwand, 298 x 512 cm, Nationalmuseum Warschau/Muzeum Narodowe w Warszawie

    Matejko, Jan

    Jan Matejko (1838-1893), polnischer Maler und Zeichner, Mitglied der „Münchner Schule“. 1858-59 Student der Akademie der Bildenden Künste München.
  • Karikatur in der Zeitschrift Kladderadatsch,1919

    Polenbilder in den deutschen Lebenswelten

    Wer kennt sie nicht: Bilder im Kopf, die sich hartnäckig einstellen, wenn man an etwas denkt. Polen hat viel negativere Spuren in deutschen Köpfen hinterlassen, und da Deutschland und Polen in Geschic...
  • Józef Brandt, Obozowisko tatarskie, München um 1880

    Münchner Schule 1828-1914

    Die "Münchner Schule" 1828-1914. Die polnischen Künstler an der Akademie der Bildenden Künste und an den privaten Malschulen in München.

Förderer

 

BKM Logo

 

Trägerschaft

 

LWL Logo

 

Partner

 

Bund der Polen Logo