Ślaski, Ludwik Maurycy

 

Ślaski, Ludwik Maurycy (Ludwig Mauritius von Slaski), 1890-98 Mitglied des Reichstags des Deutschen Kaiserreichs. *13.9.1856 Adlig Groß Trzebcz/Trzebcz Szlacheckie bei Culm/Chełmno, †1.12.1906 Konstanz, Rittergutsbesitzer. Sohn des Reichstagsabgeordneten Ludwik Romuald Ślaski (Ludwig von Slaski, 1818-1898). Nach Gymnasialbesuch in Culm studierte er Rechtswissenschaften in Breslau, Berlin und Heidelberg. Landwirt auf dem Familiengut Trzebcz. Im Februar 1890 und im Juni 1893 wurde er im Wahlkreis Thorn-Culm  mit Wahlergebnissen von 51,3% und 54,59% im 2. Wahlgang als Abgeordneter in die polnische Fraktion des Deutschen Reichstags gewählt. Er gehörte den Ausschüssen Heimstättengesetz und Petitionen an.

Literatur:

Amtliches Reichstags-Handbuch, 8. Legislaturperiode, Berlin 1895, 254; 9. Legislaturperiode, Berlin, 1898, 242; Nachtrag für die 9. Legislaturperiode, Berlin 1896, 24; Reichstagsprotokolle 1867-1895, Register 155.

Online:

http://zhsf.gesis.org, Parlamentarierportal, BIORAB Kaiserreich online
http://www.reichstag-abgeordnetendatenbank.de/
http://www.reichstagsprotokolle.de
http://www.sejm-wielki.pl
Płużnickie historie, http://pluznickiehistorie.pl/biografie/slascy/


A. Feuß


Link zu den Reichstagsprotokollen:

http://www.reichstagsprotokolle.de