New | All | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | Ł | M | N | O | P | Q | R | S | Ś | T | U | V | W | X | Y | Z | Ż
  • Dom zu Worms, vor 1901

    Matthäus von Krakau (1345-1410)

    Matthäus von Krakau – Philosoph, Theologe, Professor an den Universitäten in Prag und Heidelberg, Bischof von Worms, geboren um 1345 in Krakau, gestorben am 5. März 1410 in Heidelberg.
  • Radwański, Paweł

    Radwański, Paweł

    Paweł Radwański (1854-1929), polnischer Jurist, 1895-98 Mitglied des Reichstags des Deutschen Kaiserreichs für die Deutsche Zentrumspartei.
  • Das Café Wittelsbach am Bayerischen Platz in Berlin-Schöneberg, Postkarte, um 1920

    Wizenberg, Meir

    Meir Wizenberg (1890-1968), polnisch-jüdischer Cellist und Unterhaltungsmusiker. Ab 1911/14 tätig in Berlin. 1930-35 arbeitet er als Musiker in verschiedenen Berliner Kaffeehäusern und Hotels. 1935 Be...
  • Notenbeispiel („Singblatt“) von Chemjo Winawer: Chassidischer Tanz, in: Jüdische Rundschau, Berlin, 3. Januar 1936, Seite 7

    Vinaver, Chemjo

    Chemjo Vinaver (Winawer, 1900-1973), polnisch-jüdischer Chorleiter, Komponist und Musikwissenschaftler. 1920-25 Privatstudium in Berlin. Ab 1925 Chorleiter der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. 1933 Gründ...
  • Michael Taube, um 1940

    Taube, Michael

    Michael Taube (1890-1972), polnisch-jüdischer Dirigent, Pianist und Cellist. 1911-14, 1918 Studium in Frankfurt am Main und Köln. 1918-23 Leitung von Orchestern in Bonn und Köln. 1923-29 Korrepetitor ...
  • Anzeigen der Konzert-Direktion L. Taube, in: Jüdische Rundschau, Jahrgang 41, Nr. 9, Berlin 31.1.1936, Seite 21

    Taube, Léon

    Léon Taube (1888-1973), polnisch-jüdischer Geiger, Dirigent und Konzertagent. 1910/11 Studium in Leipzig, anschließend in Köln. Ab 1914 Dirigent und Konzertagent in Dortmund. 1922-33 gemeinsam mit sei...
  • Bronisław Szulc, undatiert

    Szulc, Bronisław

    Bronisław Szulc (1881-1955), polnisch-jüdischer Hornist, Dirigent und Komponist. Während seiner Jugend zum Musikstudium in Berlin. 1909-11 Studium in Leipzig. Mitglied des von Bronisław Huberman gegrü...
  • Władysław Szpilman bei Aufnahmen im polnischen Rundfunk, 1948

    Szpilman, Władysław

    Władysław Szpilman (1911-2000), polnisch-jüdischer Pianist und Komponist. 1931-33 Studium in Berlin an der Hochschule für Musik, Privatunterricht bei dem Pianisten Artur Schnabel. In dieser Zeit zahlr...
  • Hugó Scheiber (1873-1950): Porträt Rosebery d’Arguto, aus: Der Sturm, 16. Jahrgang, 5. Heft, Berlin, Mai 1925, Seite 69

    Rosebery d’Arguto

    Rosebery d’Arguto (Martin Moszek Rozenberg, 1890-1943 im KZ Auschwitz ermordet), polnisch-jüdischer Dirigent, Komponist, Gesangslehrer und Chorleiter. Studium, Chorleiter und Gesangslehrer in Berlin. ...
  • Bronisław Poźniak 1939 in Krakau beim Besuch des Wawel

    Poźniak, Bronisław

    Bronisław Poźniak (Bronislaw von Pozniak, 1887-1953), polnisch-deutscher Pianist und Musikpublizist. Studium in Berlin an der Hochschule für Musik. 1918-45 Dozent am Konservatorium in Breslau, 1919-25...
  • Reuben Lipschitz um 1949. Aus der Publikation: Reuben Lipschitz, Tsu zingen un tsu zogn [Zu singen und zu sagen], München 1949

    Lipschitz, Reuben

    Reuben Lipschitz (1918-1975), polnisch-jüdischer Sänger, Schriftsteller und Liederkomponist. 1945 im KZ-Außenlager Gleiwitz und im Zwangsarbeitslager Feldafing, wo ihn US-amerikanische Truppen befreie...
  • Aleksander Kulisiewicz mit seiner Gitarre aus dem KZ Sachsenhausen, um 1965

    Kulisiewicz, Aleksander

    Aleksander Kulisiewicz (1918-1982), polnischer Kunstpfeifer, Sänger, Gitarrist, Liederkomponist und Journalist. 1939 aufgrund eines kritischen Zeitungsartikels in das Gefängnis von Cieszyn/Teschen, da...