Münchner Schule 1828-1914

Józef Brandt, Obozowisko tatarskie, München um 1880
Józef Brandt, Obozowisko tatarskie, München um 1880, Öl auf Leinwand, 72,5 x 113 cm, Nationalmuseum Warschau/Muzeum Narodowe w Warszawie

Info

Die polnischen Künstler an der Akademie der Bildenden Künste München und an den privaten Malschulen in München 1828 - 1914 .

Die „Münchner Schule“ 1828-1914. Die polnischen Künstler an der Akademie der Bildenden Künste und an den privaten Malschulen in München 

 

Die Auflistung der Einträge in der Encycklopaedia Polonica

 

Aberdam, Alfred, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1913-14 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *15.4.1894 Lemberg/Lwów (heute Lviv), †3.12.1963 Paris.

Abramowicz, Bronisław, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1865-67 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *1837 Załuchów (Wolhynien), †17.7.1912 Krakau.

Abramowicz, Leon, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1912 Student der Akademie der Bildenden Künste München; vermutlich bis 1918 in München ansässig. *18.3.1889 Czernowitz, †15.2.1978 Wien.

Ajdukiewicz, Tadeusz (Thaddäus von Ajdukiewicz), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1873-75 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *1852 Wieliczka, †9.1. (10.1., 19.1.?) 1916 Krakau.

Ajdukiewicz, Zygmunt (Sigismund von Ajdukiewicz), polnischer Maler und Illustrator, Mitglied der „Münchner Schule“. 1983-85 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *21.2. (20.3.?) 1861 Witkowice bei Tarnobrzeg, †26.3. (20.4., 26.4.?) 1917, Wien.

Alchimowicz, Kazimierz (Kazimieras Alchimavičius), polnisch-litauischer Maler und Bildhauer, Mitglied der „Münchner Schule“. 1873-75 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *20.12.1840 Dziembrów (heute Dembrava, Weißrussland), †31.12.1916 Warschau.

Andrzejewski, Szczepan, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1912-14 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *13.1.1892 Łódź, †4.11.1950 Woźniki.

Axentowicz, Teodor, polnisch-armenischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1878-82 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *13.5.1859 Kronstadt/Brassó/Braszów/Brașov, †26.8.1938 Krakau.

Barącz, Tadeusz (Tadeusz von Baroncz), polnisch-armenischer Bildhauer, Mitglied der „Münchner Schule“. 1869-71 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *24.3.1849 Lemberg/Lwów (heute Lviv), †12.3.1905 ebd.

Batowski-Kaczor, Stanisław (Stanisław Kaczor-Batowski), *29.1.1866 Lemberg/Lwów (heute Lviv), †5.5.1946 ebd.

Bębnowski, Wacław, polnischer Bildhauer und Keramiker, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1893 Student der Akademie der Bildenden Künste München, bis etwa 1896 in München ansässig. *15.8.1865 Dubieniec, †26.5.1945 Aleksandrów Kujawski.

Bender, Stanisław (Stanislaw, Stanislaus Bender), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1908 Student der Akademie der Bildenden Künste München, seitdem in München ansässig. *1882 Łódź, †1975 München.

Benedyktowicz, Ludomir, polnischer Maler, Zeichner, Schriftsteller und Schachspieler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1868-72 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *15.8.1844 Świniary, †14.12.1926 Lemberg/Lwów (heute Lviv).

 

 

Bergman, Stanisław Wojciech, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1885-87 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *13.4.1862 Krosno, †25.8.1930 ebd.

Bieszczad, Seweryn, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1883 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *18.11.1852 Jasło, †17.6.1923 Krosno.

Boznańska, Olga, polnische Malerin, Mitglied der „Münchner Schule“. 1886-88 Studium in München an der privaten Malschule von Carl Kricheldorf (1863-1934), ab 1888 bei Wilhelm Dürr d.J. (1857-1900). 1889-98 Atelier in München. *15.4.1865 Krakau, †26.10.1940 Paris.

Brandt, Józef (Josef von Brandt), polnischer Maler, führendes Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1863 Student der Akademie der Bildenden Künste München. 1867 eröffnet er in München sein eigenes Atelier, das er bis zum Ende seiner beruflichen Laufbahn betreibt. *11.2.1841 Szczebrzeszyn, †12.6.1915 Radom.

Brochocki, Walery, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1869 Student der Akademie der Bildenden Künste München. Vermutlich bis 1877 in München ansässig. *15.12.1847 Włocławek, †13.10.1923 Warschau.

Buchbinder, Józef, polnischer Maler und Illustrator, 1862 Student der Kunstakademie Dresden, 1863 der Akademie der Bildenden Künste München. *17.12.1839 Mordy, †14.5.1909 Warschau.

Buchbinder, Szymon (Simeon Buchbinder), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1883 in München, seit 1897 in Berlin ansässig. *6.1.1853 Radzyń Podlaski, †1908? Berlin.

Ceptowski, Karol, polnischer Bildhauer, Mitglied der „Münchner Schule“. 1828-30 Student der Akademie der Bildenden Künste München, 1830/31 der Kunstschule Stuttgart. *23.3.1801 Posen, †12.2.1847 Krakau.

Chełmiński, Jan (Jan von Chelminski), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1873-76 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *27.1.1851 Brzustów, †1.11.1925 New York.

Chełmoński, Józef, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1871-74 in München, ab 1872 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *7.11.1849 Boczki (heute Boczki Chełmońskie), †6.4.1914 Kuklówka (heute Kuklówka Zarzeczna).

Chmielowski, Adam (Hl. Bruder Albert Chmielowski), 1870-74 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *20.8.1845 Igołomia, †25.12.1916 Krakau.

Cichocki Nałęcz, Feliks, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1885-88 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *18.5.1861 Warschau, †20.7.1921 ebd.

Cynk, Florian Stanisław, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1863 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *3.5.1838 Krakau, †10.10.1912 ebd.

 

 

Czachórski, Władysław (Ladislaus von Czachorski), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1868 Studium an der Kunstakademie Dresden, 1869-73 an der Akademie der Bildenden Künste München. Von 1879 bis zum Lebensende betreibt er ein Atelier in München. *22.9.1850 Lublin, †13.1.1911 München.

Czajkowski, Józef, polnischer Maler und Architekt, Mitglied der „Münchner Schule“. 1892-95 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *21.1.1872 Warschau, †27.7.1947 ebd.

Czajkowski, Stanisław, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1898 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *9.3.1878 Warschau, †21.8.1954 Sandomierz.

Dębicki, Stanisław Mieczysław, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1884 Student der Akademie der Bildenden Künste in München, 1885 der privaten Malschule von Paul Nauen. *4.12.1866 Lubaczów, †12.8.1924 Krakau.

Deskur, Józef Marian (Josef Maria Ritter von Deskur), polnischer Zeichner, Illustrator und Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1880-83 Student der Akademie der Bildenden Künste in München. *20.2.1861 Warschau, †9.10.1915 im Sanatorium bei Graz.

Drapiewski, Władysław, polnischer Kirchenmaler und Konservator. Ab 1899 ausgebildet an der Schule für religiöse Malerei in Kevelaer und an der Berliner Kunstakademie. *12.11.1876 Gacki bei Świecie, †30.12.1961 Pelplin.

Dutkiewicz, Jan Józef, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“, Student der Kunstakademien in Berlin und München. *8.12.1818 Chociszewo bei Wongrowitz/Wągrowiec, †10.2.1902 Inowrazlaw/Inowrocław.

Dworzaczek, Zygmunt (Zygmunt Dworzak), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1895-1901 Student in München an der Akademie der Bildenden Künste und an der privaten Malschule von Simon Hollósy (1857-1918).

Dylczyński, Cyprian, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1860 Student der Akademie der Bildenden Künste in München. *26.9.1835 Warschau, †12.6.1913 ebd.

Dzierzbicki, Antoni Eugeniusz, polnischer Maler, Bühnenmaler und Gebrauchsgraphiker, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1909 Student der Akademie der Bildenden Künste in München. *1887, †15.6.1959 Warschau.

Ejsmond, Franciszek Teodor (Franz von Ejsmond), polnischer Maler und Zeichner, Mitglied der „Münchner Schule“. 1879-86 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *23.(28., 29.)3.1859 Krogulcza (Gózd?) bei Radom, †13.8.1931 Warschau.

Eljasz(-Radzikowski), Władysław, polnischer Bildhauer, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1873 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *1847 Krakau, †1921 ebd. 

Eljasz-Radzikowski, (Jan Kanty) Walery, polnischer Maler, Illustrator, Bühnenbildner, Fotograf und Literat, Mitglied der „Münchner Schule“. 1863-65 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *12.(13.)9.1841 Krakau, †22.(23.)3.1905 ebd.

 

Epstein, Henri (Chaim, Henryk), polnischer Maler, Zeichner und Illustrator, Mitglied der „Münchner Schule“. 1910/11 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *14.1.1891 oder 20.6.1892 Łódź, nach dem 7.3.1944 verschollen, vermutlich im Konzentrationslager Auschwitz ermordet.

Fabijański (Poraj Fabijański), Stanisław Ignacy, polnischer Maler, Bildhauer und Zeichner, Mitglied der „Münchner Schule“. 1888 bis etwa 1890 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *22.7.1865 Paris, †13.2.1947 Krakau.

Fałat, Julian, polnischer Maler, Zeichner und Aquarellist, Mitglied der „Münchner Schule“. 1875-80 Student der Akademie der Bildenden Künste München. 1881 in München, 1886-95 in Berlin im Dienst des Kronprinzen Friedrich Wilhelm von Preußen bzw. deutschen Kaisers Wilhelm II. *30.7.1853 Tuligłowy bei Lemberg (heute Tulyholove, Oblast Lviv/Ukraine), †19.7.1929 Bystra bei Bielsko-Biała. 

Filippi, Parys, polnischer Bildhauer, Mitglied der „Münchner Schule“. 1859 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *1836 Krakau, †7.12.1874 Warschau. 

Gawlikowski, Ryszard Konrad, polnischer Maler und Juwelier, Mitglied der „Münchner Schule“. Geboren in Berlin, 1898-1900 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *14.11.1877 Berlin, †8.6.1956 Tarnów. 

Gierymski, Aleksander (Alexander), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1868-72 Student der Akademie der Bildenden Künste München. 1888-90, 1895 und 1897 erneut in München künstlerisch tätig. *30.1.1850 Warschau, † zwischen dem 6. und 8.3.1901 in Rom. 

Gierymski, Maksymilian (Max, Maximilian), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1867/68 Student der Akademie der Bildenden Künste München, anschließend in München ansässig. *9.10.1846 Warschau, †16.9.1874 Bad Reichenhall. 

Glicenstein (Glicensztajn), Henryk (Henoch, Enrico), polnischer Bildhauer, Grafiker und Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1889-95 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *24.5.1870 Turek, †30.12.1942 New York. 

Godecki, Michał, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1863 bis etwa 1867 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *1843 Warschau, †4.7.1872 ebd. 

Gottlieb, Maurycy (Moritz), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1875 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *21.(28.)2.1856 Drohobytsch/Drohobycz (heute Ukraine), †17.7.1879 Krakau.

Grabowski, Wojciech, polnischer Zeichner, Illustrator und Aquarellist, Mitglied der „Münchner Schule“. 1871-72 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *15.4.1850 Zwierzyniec bei Krakau, †2.6.1885 Lemberg (heute Lviv). 

Grocholski, Stanisław, polnischer Maler, Grafiker und Illustrator, Mitglied der „Münchner Schule“. 1881-91 Student der Akademie der Bildenden Künste München. 1891-1901 Inhaber einer privaten Mal- und Zeichenschule in München. *6.6.1860 Żółynia bei Łańcut, †26.2.1932 Buffalo, NY.

Harasimowicz, Marceli, polnischer Maler und Zeichner, Mitglied der „Münchner Schule“. 1882-85 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *16.1.1859 Warschau, †22.5.1935 Lwów (heute Lviv). 

 

Herncisz, Emanuel, polnischer Maler und Zeichner, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1879 in Bayern, 1882-83 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *25.12.1858 Brzezinka bei Auschwitz/Oświęcim, †19.8.1885 Krakau.

Herstein, Adolf Edward (Eduard), polnischer Maler und Grafiker, Mitglied der „Münchner Schule“. 1891-94 Student der Akademie der Bildenden Künste München. 1905-32 in Berlin ansässig und künstlerisch tätig. *1869 Warschau, †1932 Berlin. 

Heymann, Stanisław, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1864-66 und 1872/73 Student der Akademie der Bildenden Künste München. Bis über die Mitte der 1880er-Jahre in München ansässig und künstlerisch tätig. *1843 Częstochowa, †1915 Warschau. 

Hirszenberg, Samuel, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1883-87 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *22.2.1865 Łódź, †15.9.1908 Jerusalem. 

Jabłoński, Izydor (eigentlich Izydor Piotr Joachim Pawłowicz), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1856 Studium in München bei Wilhelm von Kaulbach. 1858/59 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *4.4.1835 Krakau, †13.11.1905 ebd. 

Janowski (h. Ślepowron), Stanisław, polnischer Maler, Zeichner, Illustrator und Bühnenbildner, Mitglied der „Münchner Schule“. 1886-90 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *9.10.1866 Krakau, †23.2.1942 ebd. 

Jasiński, Zdzisław Piotr, polnischer Maler und Zeichner, Mitglied der „Münchner Schule“. 1885-89 Student der Akademie der Bildenden Künste München. Bis 1893 in München künstlerisch tätig. *18.1.1863 Warschau, †18.11.1932 ebd. 

Jezierski, Antoni, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1890/91 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *22.5.1859 Ihrowica (heute Ihrowyzja/Ukraine) bei Ternopil, †9.1.1939 Lwów (heute Lviv). 

Kauzik, Jan Kazimierz, polnischer Maler, Zeichner und Museologe, Mitglied der „Münchner Schule“. 1882-85 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *8.2.1860 Warschau, †18.9.1930 ebd. 

Kazimirowski, Eugeniusz Marcin, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1897 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *11.11.1873 Wygnanka/Podolien (heute Ukraine), †23.9.1939 Białystok. 

Kędzierski, Apoloniusz, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1886-89 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *1.7.1861 Suchedniów bei Kielce, †21.9.1939 Warschau. 

Kleczyński (von Kleczynski), Bohdan (Bogdan), polnischer Maler, Gutsbesitzer und politischer Aktivist, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1882 Student der Akademie der Bildenden Künste München. Bis 1888 in München künstlerisch tätig. *1851 Dubno/Wolhynien (heute Ukraine) oder 1852, †26.4.1920 Krakau. 

Kochanowski, Roman Kazimierz, polnischer Maler, Zeichner, Grafiker und Illustrator, Mitglied der „Münchner Schule“. Von 1881 bis zu seinem Lebensende in München, Fürstenfeldbruck und Freising ansässig und künstlerisch tätig. *28.2.1856 Krakau, †3.8.1945 Freising. 

 

Koniuszko, Wacław Józef, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1882-85 Student der Akademie der Bildenden Künste München. Getauft am 1.10.1854 in Krakau, †24.8.1900 ebd. 

Korzeniewski, Stanisław (Stanislaus von Korzeniewski), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1895-1900 Student der Akademie der Bildenden Künste München. Anschließend mit Ausnahme der Zeit des Ersten Weltkriegs in München ansässig und künstlerisch tätig. *30.12.1869 Kowno (heute Kaunas/Litauen), †31.12.1942 München. 

Kossak, Wojciech (Adalbert Ritter von Kossak), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1873-76 Student der Akademie der Bildenden Künste München. Ab 1895 Arbeit in Berlin am Panorama „Die Überquerung der Beresina durch die Truppen Napoleons“, Atelier in Charlottenburg. 1897-1902 künstlerische Tätigkeit für den deutschen Kaiser Wilhelm II. in einem Atelier im Schloss Monbijou in Berlin. *31.12.1856 Paris, †29.7.1942 Krakau. 

Kossowski, Henryk, polnischer Bildhauer, Schüler von Johann Gottfried Schadow in Berlin; Mitglied der „Berliner Bildhauerschule“. Ab November 1845 Student bei dem Bildhauer Ludwig Schwanthaler in München; Mitglied der „Münchner Schule“. *17.7.1815 Krakau, †19.9.1878 ebd.

Kotowski, Damazy, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1890 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *8.12.1861 Piotrków Trybunalski, †16.8.1943 Poznań.

Kotsis, Aleksander, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1871-75 in München ansässig und künstlerisch tätig. *30.5.1836 Ludwinów bei Krakau, †7.8.1877 Podgórze bei Krakau. 

Kozakiewicz, Antoni (Anton), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1871-1900 in München ansässig und künstlerisch tätig. *15.6.1841 Krakau, †3.1.1929 ebd.

Kramsztyk, Roman, polnischer Maler, Zeichner und Graphiker, Mitglied der „Münchner Schule“. 1904-08 Student der Akademie der Bildenden Künste München. Anschließend kurzzeitig in Berlin. 1922-23 erneut in Berlin tätig. *18.8.1885 Warschau, †6.8.1942 im Warschauer Ghetto erschossen.

Kraszewska, Otolia (Otolia Gräfin Kraszewska, Otolia von Kraszewska), polnische Malerin und Illustratorin, Mitglied der „Münchner Schule“. Seit 1890 bis zu ihrem Lebensende in München ansässig und künstlerisch tätig. Schülerin von Władysław Czachórski, Mitarbeiterin der Münchner Zeitschrift Jugend. *27.1.1859 Schytomyr/Żytomierz (Wolhynien, heute Ukraine), †um 1940/45 München. 

Kurella, Ludwik (Ludwig von Kurella), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1858 Student der Kunstakademie Dresden, 1861-67 der Akademie der Bildenden Künste München. Anschließend bis 1897 in München ansässig und künstlerisch tätig. *13.8.1834 Warschau, †12.5.1902 ebd.

Lasocki, Ignacy, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner“ und der „Düsseldorfer Schule“. Ab 1844 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *um 1823 vermutlich in Warschau, †1875.

Lasocki, Kazimierz, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1895 Student der Akademie der Bildenden Künste München, 1895-98 der privaten Malschule von Anton Ažbe. *1.3.1871 Gąbin, †11.9.1952 Warschau.

Laurans, Michał du, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1897 studiert er in München an der Akademie der Bildenden Künste und an der privaten Malschule von Simon Hollósy. *18.3.1873 Warschau, †9.1.1958 Płock.

 

Laveaux, Ludwik de, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1887-89 Student der Akademie der Bildenden Künste München.*21.11.1868 Jaronowice bei Jędrzejów, †5.4.1894 Paris.

Lentz, Stanisław, polnischer Maler und Illustrator, Mitglied der „Münchner Schule“. 1880-84 Student der Akademie der Bildenden Künste München.*23.4.1861 Warschau, †19.10.1920 ebenda.

Lesser, Aleksander, polnischer Maler, Zeichner, Illustrator und Kunstkritiker, Mitglied der „Münchner Schule“. 1832-35 Student der Kunstakademie Dresden, 1835-40 der Akademie der Bildenden Künste München.Bis 1846 in München ansässig. *13.5.1814 Warschau, †7.3.1884 Krakau.

Lipiński, Hipolit, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1870 in München, 1871/72 Studium an der dortigen Akademie der Bildenden Künste. *14.8.1846 Neumarkt/Nowy Targ, †27.6.1884 Krakau.

Łasiński, Stanisław, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Student an der privaten Malschule von Simon Hollósy in München und ab 1889 an der Akademie der Bildenden Künste München. *5.5.1869 Przyborów (Kleinpolen, Gemeinde Borzęcin), †11.12.1894 ebenda.

Łaszczyński, Bolesław, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Um 1861-65 Studium der Archäologie in Heidelberg, 1865-68 an der Akademie der Bildenden Künste München. Nach einem Italienaufenthalt ist er von 1872 bis etwa 1877 wieder in München ansässig, erneut ab 1890. *6.11.1842 Grabowo (G. królewskie, Großpolen), †15.6.1909 Krakau.

Łopieński, Ignacy, polnischer Grafiker und Medailleur, Mitglied der „Münchner Schule“. 1888-91 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München. *1.2.1865 Warschau, †20.11.1944 ebenda.

Łosik, Tomasz Sebastian, polnischer Maler, Grafiker und Bildhauer, Mitglied der „Münchner Schule“. 1872-77 Student der Akademie der Bildenden Künste München.*1.9.1848 Bochnia, †7.1.1896 ebenda.

Łoś, Włodzimierz (Waldemar Los, Pseudonym Perrot), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Von 1872 bis zu seinem Lebensende in München ansässig. Ab 1873 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München, ab 1874 Privatunterricht bei dem polnischen Maler Józef Brandt. *1849 Sławuta/Wolhynien (heute Slawuta/Ukraine), †3.10.1888 München.

Machniewicz, Franciszek Jan, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1883-85 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München. *1859 Złotne bei Neu Sandez/Nowy Sącz (laut Münchner Matrikelbuch aus Żółkiew bei Lemberg, heute Schowkwa, Bezirk Lviv, Ukraine), †1897 Krakau.

Majeranowski, Władysław Konstanty (Władysław Konstanty Michał Majeranowski h. Dąbrowa; Vladislovas Konstantinas Majeranovskis), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1841 in Dresden künstlerisch tätig. 1841-45 Student der Akademie der Bildenden Künste Münchenund in München an Freskomalereien beteiligt. *28.9.1817 Krakau, †1874 oder später möglicherweise in Lemberg (heute Lviv). 

Majewski, Władysław, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1901 Student der Akademie der Bildenden Künste München, möglicherweise bis 1914 in München ansässig. *1881 Proszowice (russisches Teilungsgebiet), †1925 Warschau.

Makowski, Czesław, polnischer Bildhauer und Medailleur, Mitglied der „Münchner Schule“. 1899-1900 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München. *13.7.1873 Lublin, †25.12.1921 Warschau.

 

Markowicz, Artur, jüdisch-polnischer Maler und Zeichner, Mitglied der „Münchner Schule“. 1896-1901 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München. *3.3.1873 Podgórze bei Krakau, †23.10.1934 Krakau.

Maszkowski, Marceli, polnischer Zeichner, Lithograph, Maler und Bildhauer, Mitglied der „Münchner Schule“. 1857-60 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München, 1860 Aufenthalte in Dresden und Leipzig. *1837 Lemberg (heute Lviv), †5.3.1862 ebenda.

Maszyński, Julian, polnischer Maler, Zeichner und Illustrator, Mitglied der „Münchner Schule“. 1871-73 Student der Akademie der Bildenden Künste München, vermutlich bis 1874 in München ansässig. 1896 verbringt er die Sommermonate auf Norderney. *19.4.1847 Warschau, †14.2.1901 ebenda.

Matejko, Jan Alojzy, polnischer Maler und Zeichner, Mitglied der „Münchner Schule“. 1858-59 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *24.6. oder 28.7.1838 Krakau, †1.11.1893 ebenda.

Matejko, Stefan Witold, polnischer Maler, Glasmaler und Keramiker, Mitglied der „Münchner Schule“. 1892-94 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *1871 (1872) Kołomyja (heute Kolomyja/Ukraine), †1933 (1935) Krakau.

Młodnicki, Karol, polnischer Maler und Zeichner, Mitglied der „Münchner Schule“. 1857-59 Student der Akademie der Bildenden Künste München, 1859-60 in Dresden, 1861 erneut in München. *27.9.1835 Daszawa bei Stryj (heute Daschawa bei Stryj, Ukraine), †1.3.1900 Lemberg (heute Lviv).

Mroczkowski, Aleksander, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Sohn eines Fabrikanten. 1873-77 Student der Akademie der Bildenden Künste München. 1882-88 erneut in München ansässig und künstlerisch tätig. *19.(25.)11.1850 Krakau, †26.8.1927 Stubno bei Przemyśl.

Nawrocki, Bolesław, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1895 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München. *8.6.1877 Łódź, †5.7.1946 Pabianice.

Okniński, Ryszard Jan(Jan Ryszard), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1878-80 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *1848 Śniadowo bei Łomża, †6.10.1925 Kolczyn.

Okuń, Edward (Eduard Okun), polnischer Maler und Illustrator, Mitglied der „Münchner Schule“. In München1893 Student an der privaten Malschule von Stanisław Grocholski, 1893-94 an der privaten Malschule von Anton Ažbe,1897 an der privaten Malschule von Simon Hollósy. 1907 ist er erneut in München. *21.9.1872 Wólka Zerzeńska bei Warschau, †17.1.1945 Skierniewice.

Olpiński, Jan Kazimierz, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1893-97 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *1875 Lemberg (heute Lviv), †1936 ebenda.

Owidzki, Jan Felicjan, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1875-78 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *9.6.1852 Lubiejew bei Sochaczew, †1.6.1913 Warschau.

Papieski, Zygmund, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1875 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *1852, †1938 beerdigt in Krakau.

 

 

Penther, Daniel, deutsch-polnisch-österreichischer Maler, Restaurator, Museumskustos und Kunstsammler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1856 Student der Akademie der Bildenden Künste München, 1858/59 im Privatatelier von Franz von Lenbach.*1837 Lemberg (heute Lviv), †10.2.1887 Wien.

Piątkowski, Henryk, polnischer Maler, Zeichner, Kunstsammler, Kunstkritiker und Schriftsteller, Mitglied der „Münchner Schule“. 1872-75 Student derAkademie der Bildenden Künste München. *vor dem 4.8.1853 Kiew, †3.6.1932 Warschau.

Piechowski, Wojciech (Adalbert), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1873-75 Student in Münchenan derAkademie der Bildenden Künsteund bei dem polnischen Maler Józef Brandt. *23.4.1849 Gut Nosarzewo Borowe bei Mława, †13.11.1911 in der Nähe von Skłóty bei Kutno.

Pilichowski, Leopold (Lejb), jüdisch-polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1887-88 Student in München an der privaten Malschule von Simon Hollósy und an der Akademie der Bildenden Künste. *23.3.1869 Piła (Gemeinde Zadzim bei Łódź)/Piła (województwo łódzkie), †28.7.1933 London.

Pillati, Ksavery, polnischer Maler, Zeichner und Illustrator, Mitglied der „Münchner Schule“. 1868-71 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *1843 Warschau, †31.1.1902 Zakopane.

Piotrowski, Antoni, polnischer Maler, Zeichner, Illustrator, Grafiker und Publizist, Mitglied der „Münchner Schule“. 1875-77 Student derAkademie der Bildenden Künste München. *7.9.1853 Nietulisko Duże bei Kunów, †12.12.1924 Warschau.

Piwnicki, Witold, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1867 bis etwa 1871 Student der Akademie der Bildenden Künste München. 1878-79 in Dresden. Anschließend lebt er möglicherweise wieder in München. 1896 wird er Mitglied des Münchner Kunstvereins. *14.6.1851 Gulbiny bei Rypin, †16.3.1932 Mosina.

Pochwalski, Kazimierz Teofil, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1878-82 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *25.12.1855 Krakau, †7.9.1940 ebenda.

Pochwalski, Władysław Jan, polnischer Maler, 1890-93 Student derAkademie der Bildenden Künste München. *14.4.1860 Krakau, †1.11.1924 ebenda.

Pociecha, Michał, polnischer Maler, Aquarellist, Zeichner und Lehrer. Ab 1875 Student an der Akademie der Bildenden Künste München. *27.9.1852 Prokocim bei Krakau, †22.6.1908 Krakau.

Pokutyński, Filip, polnischer Architekt, Mitglied der „Münchner Schule“. 1849-51 Student der Berliner Bauakademie, 1851-52 der Akademie der Bildenden Künste München. 1856 erneut in Berlin. *19.8.1829 Warschau, †28.10.1879 Krakau.

Pruszkowski, Witold, polnischer Maler und Zeichner, Mitglied der „Münchner Schule“. 1868-72 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *14.1.1846 Berszad (heute Berschad/Ukraine), †10.10.1896 Budapest.

Puacz, Józef, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1889-92 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *27.11.1863 Staropole, Gemeinde Przyrów, heute Staropole (województwo śląskie), östlich von Częstochowa, †21.10.1927 Piotrków (heute Piotrków Trybunalski).

 

 

Raczyński, Aleksander, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1842-46 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *1822 Lemberg (heute Lviv), †16.11.1889 ebenda.

Radziejowski, Stanisław, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1885-87/88 Student der Akademie der Bildenden Künste München. 1895-1902 erneut in München ansässig und künstlerisch tätig. *6.6.1863 Zegartowice, südöstlich von Krakau, †2.4.1950 Krakau.

Redlich, Henryk, jüdisch-polnischer Grafiker, Zeichner und Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1862 Studium an der Kunstakademie Dresden, 1863-69 an der Akademie der Bildenden Künste München. 1869 eröffnet er kurzzeitig in München eine eigene Kupferstich-Werkstatt. 1884 stirbt er in Berlin. *28.(29.)8.1838 oder 14.10.1840 Łask, †7.11.1884 Berlin.

Römer, Alfred Izydor(Romer; Alfredas Izidorius Riomeris; Альфред Исидор Ромер), polnisch-litauisch-weißrussischer Maler, Grafiker und Bildhauer (aus einer Familie, die im 13. Jahrhundert aus Sachsen nach Weißrussland ausgewandert ist), Mitglied der „Münchner Schule“. 1871-74 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *4.4.1832 Vilnius, †24.1.1897 Karolinowo (heute Karalinova/Weißrussland).

Römer, Edward Mateusz(Romer; Edvardas Matas Riomeris, Эдвард Матэй Ромер), polnisch-litauisch-weißrussischer Maler (aus einer Familie, die im 13. Jahrhundert aus Sachsen nach Weißrussland ausgewandert ist), Mitglied der „Münchner Schule“. 1867 Student an der Kunstakademie Dresden, 1869-74 an der Akademie der Bildenden Künste München.*19.9.1848 Wologda, †10.2.1900 Lunna/Weißrussland.

Rosen, Jan Bogumił, polnischer Maler und Zeichner, Mitglied der „Münchner Schule“. 1862 Zeichenschüler bei dem polnischen Grafiker Henryk Redlich in Dresden. 1872-74 Student in München an der Akademie der Bildenden Künste und im Atelier des polnischen Malers Józef Brandt. 1883-95 in München ansässig und künstlerisch tätig. *16.10.1854 Warschau, †8.11.1936 ebenda.

Streitt, Franciszek (Franz), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Von 1871 bis zu seinem Lebensende in München ansässig und künstlerisch tätig. *24.11.1839 Brody (heute Ukraine), †29.12.1890 München. 

Suchodolski, Zdzisław Aleksander Mamert, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1857 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf. 1874-80 lebt und arbeitet er in Weimar. 1880 lässt er sich in München nieder, wo er bis zu seinem Lebensende künstlerisch tätig ist. *11.5.1835 Rom, †2.2.1908 München. 

Wierusz-Kowalski, Alfred (Alfred Wierusz-Kowalski, Alfred Kowalski-Wierusz, Alfred von Wierusz-Kowalski, Alfred Wierusz von Kowalski), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1871 Student der Kunstakademie Dresden. 1873-74 Student der Akademie der Bildenden Künste München. Anschließend in München ansässig und künstlerisch tätig. Ab 1890 Ehrenprofessor der Münchner Kunstakademie. *11.10.1849 Suwałki, †15.2.1915 München. 

Wierusz-Kowalski (Kowalski-Wierusz), Czesław, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. 1882 in München geboren als Sohn des polnischen Malers Alfred Wierusz Kowalski. 1904-06 Architektur-Studium an der Technischen Hochschule, 1906/07 an der Akademie der Bildenden Künste in München. 1909-14 arbeitet er im Atelier seines Vaters in München. *1882 München, †1984 Warschau. 

Wierusz-Kowalski (von Wierusz-Kowalski, Kowalski-Wierusz), Karol, polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Ab 1889/90 in München. Ab 1891 Schüler in der privaten Malschule von Stanisław Grocholski und Wacław Szymanowski in München, ab 1894 Student der dortigen Akademie der Bildenden Künste. *25.8.1869 Warschau, †23.10.1953 Poznań. 

Share