Teilen:

Ikonen, Paletten, Marsmelonen & Planeten: Das künstlerische Wunderland von Alicja Kwade

Alicja Kwade, TRAFO Szczecin, 27.11.2015
Alicja Kwade, TRAFO Szczecin, 27.11.2015

Uhren, Spiegel und Steine gehören zu den Requisiten, mit denen Alicja Kwade ihr Magnum Theatrum bestückt. Obwohl ihre Arbeiten bereits während und nach dem Studium an der Universität der Künste Berlin als Geheimtipp galten, eröffnete ihr erst der Piepenbrock Förderpreis für Skulptur, mit dem sie 2008 ausgezeichnet wurde, die Möglichkeit, ihre Aufsehen erregenden Schöpfungen einer breiten Öffentlichkeit, darunter auch der Kunstkritik, vorzustellen. Die mit dem Förderpreis verbundene Einzelausstellung der 29-jährigen Laureatin fand vom 20. Juni bis zum 24. August 2008 im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart in Berlin statt und begeisterte gleichermaßen das Publikum und die Kunstwelt. Da gab es plötzlich im fast 1.300 Quadratmeter großen Werkraum 15 eine Künstlerin zu entdecken, die sich auf eine recht einfache, für viele Betrachterinnen und Betrachter auf Anhieb verständliche Weise mit Themen auseinandersetzte, die die unendliche Gültigkeit der obligaten Systeme, Strukturen und Wertvorstellungen betreffen. Ihre Ausstellung unter dem Titel „Von Explosionen zu Ikonen“ zeigte, wie relativ die Welt, ihre materiellen und immateriellen Dinge sind: Gewöhnliche, auf der Straße gefundene Steinchen verwandeln sich durch Diamantenschliff in „Bordsteinjuwelen“, die Zeit läuft weiter, obwohl die Zifferblätter der Uhren mit einer Metallschicht bedeckt werden, eine unscheinbare Holzpalette wirkt nach der Restaurierung mit edler brauner Beize wie ein antiquarisches Schmuckstück, gemahlene Glasflaschen einer noblen Champagnermarke bilden einen nostalgischen kleinen grünen Hügel, und vergoldete Briketts mutieren zu teuren Goldbarren. Und noch eins demonstrierte damals die angehende und zugleich erstaunlich reife Bildhauerin, nämlich dass sie auch einen schwierigen, durch ablenkende Säulen flankierten Raum angemessen nutzen und gestalten kann.

 

 

Mediathek Sorted

Mediathek
  • Alicja Kwade, TRAFO Szczecin, 27.11.2015.

    1. Alicja Kwade, TRAFO Szczecin, 27.11.2015.

    Alicja Kwade, TRAFO Szczecin, 27.11.2015.
  • Alicja Kwade, Megasubstance, Rohkunstbau XXV, 2020.

    2. Alicja Kwade, Megasubstance, Rohkunstbau XXV, 2020.

    Alicja Kwade, Megasubstance, Rohkunstbau XXV, 2020.
  • Alicja Kwade, Megasubstance (Detail), Rohkunstbau XXV, 2020.

    3. Alicja Kwade, Megasubstance (Detail), Rohkunstbau XXV, 2020.

    Alicja Kwade, Megasubstance (Detail), Rohkunstbau XXV, 2020.
  • Alicja Kwade, Megasubstance (Detail), Rohkunstbau XXV, 2020.

    4. Alicja Kwade, Megasubstance (Detail), Rohkunstbau XXV, 2020.

    Alicja Kwade, Megasubstance (Detail), Rohkunstbau XXV, 2020.
  • Alicja Kwade, Megasubstance (Detail), Rohkunstbau XXV, 2020.

    5. Alicja Kwade, Megasubstance (Detail), Rohkunstbau XXV, 2020.

    Alicja Kwade, Megasubstance (Detail), Rohkunstbau XXV, 2020.
  • Alicja Kwade, Andere Bedingungen, Aggregatzustand , 2011-2019.

    6. Alicja Kwade, Andere Bedingungen, Aggregatzustand , 2011-2019.

    Alicja Kwade, Andere Bedingungen, Aggregatzustand , 2011-2019.
  • Alicja Kwade, Andere Bedingungen, Aggregatzustand (Detail), 2011-2019.

    7. Alicja Kwade, Andere Bedingungen, Aggregatzustand (Detail), 2011-2019.

    Alicja Kwade, Andere Bedingungen, Aggregatzustand (Detail), 2011-2019.
  • Alicja Kwade, Die Trinkenden, (Belebung toter Einheiten), 2007, Kohle, Porzellan.

    8. Alicja Kwade, Die Trinkenden, (Belebung toter Einheiten), 2007.

    Alicja Kwade, Die Trinkenden, (Belebung toter Einheiten), 2007, Kohle, Porzellan.
  • Alicja Kwade, Eadem Mutata Resurgo 9, Tuer, 2013 und Influence, Wanduhr, 2015.

    9. Alicja Kwade, Eadem Mutata Resurgo 9, Tuer, 2013 und Influence, Wanduhr, 2015.

    Alicja Kwade, Eadem Mutata Resurgo 9, Tuer, 2013 und Influence, Wanduhr, 2015.
  • Alicja Kwade, Watch 1950, 2008, Watch 2, 2007 und Watch (Kienzle), 2009. Installationsansicht Monolog aus dem 11ten Stock, Haus am Waldsee, 2015. 

    10. Alicja Kwade, Watch 1950, 2008, Watch 2, 2007 und Watch (Kienzle), 2009.

    Alicja Kwade, Watch 1950, 2008, Watch 2, 2007 und Watch (Kienzle), 2009. Installationsansicht Monolog aus 11ten Stock, Haus am Waldsee, 2015. 
  • Alicja Kwade, Radio (Alicja R-603), 2014. Installationsansicht Monolog aus dem 11ten Stock, Haus am Waldsee, 2015.

    11. Alicja Kwade, Radio (Alicja R-603), 2014.

    Alicja Kwade, Radio (Alicja R-603), 2014. Installationsansicht Monolog aus dem 11ten Stock, Haus am Waldsee, 2015.
  • Alicja Kwade, Hypothetisches Gebilde, 2015 (Fragment).

    12. Alicja Kwade, Hypothetisches Gebilde, 2015 (Fragment).

    Alicja Kwade, Hypothetisches Gebilde, 2015 (Fragment).
  • Alicja Kwade, Hypothetisches Gebilde, 2015 (Fragment).

    13. Alicja Kwade, Hypothetisches Gebilde, 2015 (Fragment).

    Alicja Kwade, Hypothetisches Gebilde, 2015 (Fragment).
  • Alicja Kwade,.Hypothetisches Gebilde, 2015 (Fragment).

    14. Alicja Kwade,.Hypothetisches Gebilde, 2015 (Fragment).

    Alicja Kwade,.Hypothetisches Gebilde, 2015 (Fragment).
  • Alicja Kwade, Hypothetisches Gebilde, 2015 (Fragment).

    15. Alicja Kwade, Hypothetisches Gebilde, 2015 (Fragment).

    Alicja Kwade, Hypothetisches Gebilde, 2015 (Fragment).
  • Alicja Kwade, Hypothetisches Gebilde, 2015 (Fragment).

    16. Alicja Kwade, Hypothetisches Gebilde, 2015 (Fragment).

    Alicja Kwade, Hypothetisches Gebilde, 2015 (Fragment).