Start

Nowości w atlasie miejsc pamięci

Wystawa online

Encyclopaedia Polonica

  • Berliner Staatsoper 1936, bei einem Posaunisten der Staatsoper erhielt Schiefer Privatunterricht.

    Schiefer, Heinrich

    Heinrich Schiefer (1906-2006), deutsch-israelischer Posaunist jüdisch-polnischer Abstammung. Geboren und aufgewachsen in Berlin-Kreuzberg als Sohn von Eltern mit polnischer Staatsangehörigkeit.
  • Katedra w Wormacji, przed 1901 r.

    Mateusz z Krakowa (1345-1410)

    Mateusz z Krakowa (Matthaeus de Cracovia) – filozof, teolog, prof. uniwersytetów w Pradze i Heidelbergu, bp wormacki, ur. ok. 1345 w Krakowie, zm. 5 III 1410 w Heidelbergu. 
  • Szymon Goldberg, um 1924 in Berlin

    Goldberg, Szymon

    Szymon Goldberg (1909-1993), polnisch-jüdisch-amerikanischer Violinist und Dirigent. Ab 1915 Geigenunterricht in Berlin. 1925-29 Konzertmeister der Dresdner Philharmonie, 1929-34 des Berliner Philharm...
  • Platten-Cover: Dahomey Suite For Oboe And Piano by Mieczyslaw Kolinski, Folkways Records (USA, Canada, United Kingdom), 1959

    Koliński, Mieczysław

    Dr. Mieczysław Koliński (1901-1981), polnisch-US-amerikanisch-kanadischer Musikethnologe, theoretiker und Komponist. Aufgewachsen in Hamburg. 1923-26 Studium der Musikwissenschaft an der Berliner Uni...
  • Das Storchenparlament/Sejm bociani, 1879. Öl auf Leinwand, 144 x 188 cm, Nationalmuseum Krakau/Muzeum Narodowe w Krakowie, Inv. Nr. MNK II-a-19

    Malecki, Władysław Aleksander

    Władysław Aleksander Malecki (1836-1900), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“. Im Oktober 1866 geht er zum Studium nach München, 1867-69 ist er dort Schüler des Landschaftsmalers Eduard S...

Mecenat

 

BKM Logo

 

Podmiot prawny

 

LWL Logo

 

Partner

 

Bund der Polen Logo