Marek Radke

RauBild, 2006, Centrum Rzeźby Polskiej - Galeria Kaplica Orońsko / Polen
RauBild, 2006, Centrum Rzeźby Polskiej - Galeria Kaplica Orońsko / Polen

Wie aus Bildern Objekte werden und sie doch Bilder bleiben – wie Farbtöne sich zu einer komplexen und vielstimmigen Tonfolge reihen – wie geometrische Elemente selbst die Strenge konstruktiver Berechenbarkeit aufbrechen und in eine spielerische Inszenierung wechselnder Sinnerlebnisse überführen – das sind nur einige der unmittelbaren Seherfahrungen, die Marek Radkes Arbeiten vermitteln können. Sie sind das Resultat von Konsequenz und Kreativität, das in der großen Tradition des Konstruktivismus verankert ist, der mit Strzemiński und Stażewski – um nur diese zu nennen – bedeutende polnische Protagonisten ausweist, aber auch heute, allen zeitgeistigen Unkenrufen zum Trotz, höchst lebendig ist. Radke wiederum gelingt es in seinem Bildschaffen, mit einer individuellen, in Jahren gewachsenen Bildsprache ein eigenständiges Formenarsenal zu artikulieren.

Das gilt es zu beweisen und auch verständlich zu machen. Und darum muss ganz kurz erinnert werde an die malerischen Anfänge Radkes im Polen der frühen 1980er Jahre. Warum? Ob Malewitsch vor seinem schwarzen Quadrat, Mondrian vor der rot-schwarz-gelben linearen Quadratur auf weißem Feld oder Kandinsky vor der ersten abstrakten Komposition nach seinen Figuren aus russischen Märchenwelten – immer führte der Entwicklungsweg aus der Gegenständlichkeit heraus in einen von allen realen Abhängigkeiten entleerten Umgang mit Farbe und Form in der absoluten Freiheit der Fläche und des Raumes. So auch bei Marek Radke.

Man sprach und spricht von der neuen Autonomie der Bildelemente, was ich auch immer getan habe, aber das stimmt natürlich nur begrenzt. Übergeordnet bleibt der Künstlerwille als die entscheidende Institution, die eine neue Bildordnung erfindet und eigene Gesetzmäßigkeiten formuliert. Diese können ihren Ursprung in der Mystik haben, wie bei Malewitsch, in der neoplatonischen Denkweise wie bei Mondrian, oder im Geistigen, wie bei Kandinsky – oder in einer sensiblen, aber konkreten Erzählkunst, aus der Marek Radke einst aufgebrochen ist.

Die freie, informelle Abstraktion ebenso wie der streng gebundene Konstruktivismus entwickeln sich auf unterschiedlichen Böden, erhalten eine je eigene Prägung, sind aber nicht per se als Setzung vorhanden. Dazu kommt der Unterschied in der Entstehung zwischen gewachsener Genese und der praktischen Verfügbarkeit über entwickelte Formen und Methoden etwa im Bereich Design und Kunsthandwerk. Die Erinnerung an die frühen Jahre Radkes soll diese Anmerkung begründen. Die Arbeiten aus jenen Jahren zeigen einen Künstler, der das traditionelle Handwerk erlernt hat und der bereits spielerisch-bewusst – ein gewolltes Paradoxon – von der ersten Bedeutungsebene abstrahierend mit den Inhalten umgeht. Denn diese Bilder sind eine politisch kritische, satirische Abrechnung mit der Zeit und waren – nebenbei bemerkt – durchaus nicht ungefährlich. Vaterlandsverrat hat man ihm vorgeworfen von offiziöser Seite. Stolz war man dann 20 Jahre später, als dieselben Bilder jüngst in Danzig wieder gezeigt wurden.

Mediathek Sorted

Mediathek
  • RauBild, 2006, Centrum Rzeźby Polskiej - Galeria Kaplica Orońsko / Polen

    RauBild

    RauBild, 2006, Centrum Rzeźby Polskiej - Galeria Kaplica Orońsko / Polen
  • The Waypoint 200/1, 2008, Galeria Caesar, Olomouc / Tschechien

    The Waypoint 200/1

    The Waypoint 200/1, 2008, Galeria Caesar, Olomouc / Tschechien
  • Die Große Kunstausstellung NRW Düsseldorf 2012, 2012, Museum Kunst Palast, Düsseldorf

    Die Große Kunstausstellung NRW

    Die Große Kunstausstellung NRW Düsseldorf 2012, 2012, Museum Kunst Palast, Düsseldorf
  • International Exhibition Sculpture and Object XIV, Galeria Z, Bratislava

    International Exhibition Sculpture and Object XIV

    Galeria Z, Bratislava
  • Gold, Silber und..., 2017, Kunstverein Oerlinghausen

    Gold, Silber und...

    Gold, Silber und..., 2017, Kunstverein Oerlinghausen
  • Złoto, srebro, oraz..., 2019, Muzeum Narodowe w Szczecinie - Muzeum Sztuki Współczesnej Szczecin

    Złoto, srebro, oraz...

    Złoto, srebro, oraz..., 2019, Muzeum Narodowe w Szczecinie - Muzeum Sztuki Współczesnej Szczecin
  • The Art Space, 2013 ,Galeria Okno, Słubice / Polen

    The Art Space

    The Art Space, 2013 ,Galeria Okno, Słubice / Polen
  • The Lift, 2006, Ceweco Haus, Oerlinghausen

    The Lift

    The Lift, 2006, Ceweco Haus, Oerlinghausen
  • The Game, 2008, Centrum Sztuki PATIO, Łódz /Polen

    The Game

    The Game, 2008, Centrum Sztuki PATIO, Łódz /Polen
  • ArtSpace, 2008, Miejsce sztuki Oficyna, Szczecin / Polen

    ArtSpace

    ArtSpace, 2008, Miejsce sztuki Oficyna, Szczecin / Polen
  • The Waypoint N 51°57,55’ E 008°39,57’, 2007, Kunstverein Oerlinghausen

    The Waypoint N 51°57,55’ E 008°39,57’

    The Waypoint N 51°57,55’ E 008°39,57’, 2007, Kunstverein Oerlinghausen
  • International Exhibition Sculpture and Object XIV, 2012, Instytut Polski, Bratislava

    International Exhibition Sculpture and Object XIV

    International Exhibition Sculpture and Object XIV, 2012, Instytut Polski, Bratislava
  • Tu i Tam, 2014, Galeria Biała, Lublin / Polen

    Tu i Tam

    Tu i Tam, 2014, Galeria Biała, Lublin / Polen
  • Black, 2014, Museum Mark Rothko Center, Dauvgapils / Lettland

    Black

    Black, 2014, Museum Mark Rothko Center, Dauvgapils / Lettland
  • Infinity, 2015, Lichtungen - International Light Art Festival – St. Andreas Kirche, Hildesheim

    Infinity

    Infinity, 2015, Lichtungen - International Light Art Festival – St. Andreas Kirche, Hildesheim
  • INTERFERENCE, International Light Art Project Tunis

    INTERFERENCE

    INTERFERENCE, International Light Art Project Tunis
  • LICHTROUTEN Lüdenscheid, Internationale  Light Art Project, Lüdenscheid

    LICHTROUTEN Lüdenscheid

    LICHTROUTEN Lüdenscheid, Internationale Light Art Project, Lüdenscheid
  • Droga życia, 2019, See Djerba - International Light Art Festival, Houmt Souk

    Droga życia

    Droga życia, 2019, See Djerba - International Light Art Festival, Houmt Souk
  • Tu, 2011, Stahl/Plexiglas, 150 x 54 x 54 cm, Kunst im Park 3 - Kunstverein Oerlinghausen

    Tu

    Tu, 2011, Stahl/Plexiglas, 150 x 54 x 54 cm, Kunst im Park 3 - Kunstverein Oerlinghausen
  • Zwielicht, 2019, Schloßbergstollen, Graz

    Zwielicht

    Zwielicht, 2019, Schloßbergstollen, Graz
  • // RESPONSIVE, 2019, International Light Art Project, Halifax

    // RESPONSIVE

    // RESPONSIVE, 2019, International Light Art Project, Halifax
  • Retrospektive PB, 2012, Kunstpreis des Kunstvereins Paderborn und der Sparkasse Paderborn-Detmold

    Retrospektive PB

    Retrospektive PB, 2012, Kunstpreis des Kunstvereins Paderborn und der Sparkasse Paderborn-Detmold
  • The Game, 2009, Kunstverein Frankenthal

    The Game

    The Game, 2009, Kunstverein Frankenthal
  • ASSOZIATIONEN, Bilder, Objekte, Installation, Gesellschaft für Bildende Kunst Trier e.V.

    ASSOZIATIONEN

    ASSOZIATIONEN, Bilder, Objekte, Installation, Gesellschaft für Bildende Kunst Trier e.V.
  • ArtSpace, 2007, Zentrum für interdisziplinäre Forschung Bielefeld

    ArtSpace

    ArtSpace, 2007, Zentrum für interdisziplinäre Forschung Bielefeld
  • Atelier in Bad Driburg, 2019

    Atelier in Bad Driburg, 2019

    Atelier in Bad Driburg, 2019
  • A-Alienation, 1988, 122 x 166 cm, Europapreis für Malerei 1988, Stedelijk Museum Ostende

    A-Alienation

    A-Alienation, 1988, 122 x 166 cm, Europapreis für Malerei 1988, Stedelijk Museum Ostende
  • 26/05, 2005, Acryl, Öl auf Holz, 25 x 34,5 x 4 cm

    26/05

    26/05, 2005, Acryl, Öl auf Holz, 25 x 34,5 x 4 cm
  • 11/02/08, 2008, Acryl, Öl auf Holz, 110 x 150 cm

    11/02/08

    11/02/08, 2008, Acryl, Öl auf Holz, 110 x 150 cm
  • Spotkanie z Rudolfem, 1990, Öl auf Leinwand,  50 x 70 cm

    Spotkanie z Rudolfem

    Spotkanie z Rudolfem, 1990, Öl auf Leinwand, 50 x 70 cm
  • Lawa, 1992, Öl auf Leinwand,  40 x 40 cm

    Lawa

    Lawa, 1992, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm
  • Kwadrat 1/02/92, 1992, Öl auf Leinwand, 50 x 50 cm

    Kwadrat 1/02/92

    Kwadrat 1/02/92, 1992, Öl auf Leinwand, 50 x 50 cm
  • blau auf gelb, 1991, Öl auf Leinwand, 38,5 x 41 cm

    blau auf gelb

    blau auf gelb, 1991, Öl auf Leinwand, 38,5 x 41 cm
  • Cisza, 1996, Öl auf Leinwand, 19 x 27 cm

    Cisza

    Cisza, 1996, Öl auf Leinwand, 19 x 27 cm
  • 10/11/12, 2012, Acryl auf Leinwand, 110 x 150 cm

    10/11/12

    10/11/12, 2012, Acryl auf Leinwand, 110 x 150 cm
  • Lebensweg III, 2014, Acryl auf Holz, 80 x 120 cm

    Lebensweg III

    Lebensweg III, 2014, Acryl auf Holz, 80 x 120 cm
  • 20-26/08/12, 2012, Acryl auf Leinwand, 110 x 200 cm

    20-26/08/12

    20-26/08/12, 2012, Acryl auf Leinwand, 110 x 200 cm
  • 07/09/16, 2017, Acryl auf Leinwand, 50 x 70 cm

    07/09/16

    07/09/16, 2017, Acryl auf Leinwand, 50 x 70 cm
  • 23/04/17, 2017, Acryl auf Karton, 30 x 40 cm

    23/04/17

    23/04/17, 2017, Acryl auf Karton, 30 x 40 cm
  • 19/11/15, 2015, Acryl auf Leinwand, 50 x 70 cm

    19/11/15

    19/11/15, 2015, Acryl auf Leinwand, 50 x 70 cm
  • 12/10/16, 2016, Acryl auf Leinwand, 18 x 24 cm

    12/10/16

    12/10/16, 2016, Acryl auf Leinwand, 18 x 24 cm
  • 26/01/17, 2017, Acryl auf Karton, 19,3 x 48,2 cm

    26/01/17

    26/01/17, 2017, Acryl auf Karton, 19,3 x 48,2 cm
  • 17/09/16, 2016, Acryl auf Holz, 18,8 x 29,7 cm

    17/09/16

    17/09/16, 2016, Acryl auf Holz, 18,8 x 29,7 cm
  • 15/09/16, 2016, Acryl auf Leinwand, 40 x 60 cm

    15/09/16

    15/09/16, 2016, Acryl auf Leinwand, 40 x 60 cm
  • 16/09/16, 2016, Acryl auf Leinwand, 40 x 60 cm

    16/09/16

    16/09/16, 2016, Acryl auf Leinwand, 40 x 60 cm
  • 11/02/20, 2016, Acryl auf Leinwand, 18 x 24 cm

    11/02/20

    11/02/20, 2016, Acryl auf Leinwand, 18 x 24 cm
  • 21/09/20, 2020, Acryl auf Leinwand, 14,7 x 21,5 cm

    21/09/20

    21/09/20, 2020, Acryl auf Leinwand, 14,7 x 21,5 cm
  • 23/09/20, 2020, Acryl auf Leinwand, 17,7 x 24,5 cm

    23/09/20

    23/09/20, 2020, Acryl auf Leinwand, 17,7 x 24,5 cm
  • Marek Radke, 60plus - MICA Institute for Contemporary Art, Lansing/Michigan / USA

    Marek Radke

    60plus - MICA Institute for Contemporary Art, Lansing/Michigan / USA