Andrzej Nowacki: Erkundung des Quadrats

Andrzej Nowacki: 31-24-11-16-2016
Andrzej Nowacki: 31-24-11-16-2016
Raum 3: Streifenbilder

Langsam verdichten sich die vertikalen Linien, gewinnen mehr und mehr Raum, bis schließlich die Grundfläche, befreit von der früheren Dynamik von Farben und Formen, restlos von senkrechten Geraden eingenommen wird. Durch höhere und niedrigere Holzleisten und deren Intervallen dargestellt bilden sie ausschließlich durch ihre Farbigkeit eine strahlende Aura. Die Zahl der Farben ist begrenzt, sie wiederholen sich in bestimmten, vom Künstler festgelegten Rhythmen. Von keinem Rahmen, ja nicht einmal durch einen Hintergrund begrenzt, wird die Relieffläche selbst zum Bild. Eine Symmetrieachse gibt es auch nicht, auch wenn es sich um eine vorläufige Abwesenheit handelt. (Abb. 12, 13, 13a, 14, 15, 16, 17, 18, 19)

Natürlich erinnern diese Bilder an eine bestimmte Periode im Schaffen der britischen Malerin Bridget Riley, und der Künstler bestreitet auch diese Inspirationsquelle nicht. Das erste Jahrzehnt der 2000er Jahre zeigt aber deutlich seine eigene Entwicklung und seinen individuellen Weg. Dazu Hubertus Gaßner: „Die jetzt entstehenden Streifenbilder haben sich ganz von den Kompositionsprinzipen der geometrischen Abstraktion gelöst, wie sie z.B. von den Polen Strzemiński und Stażewski vertreten wurde. Sie wechseln in die reiche Tradition gestreifter Bilder und Reliefs über, die unter anderem durch Raphael Soto, François Morellet und Bridget Riley, durch Agnes Martin, Frank Stella und Jean Scully seit den 1950er Jahren gebildet wurde. Gemeinsam mit den Streifenbildern dieser Künstler haben die letzten Reliefs von Nowacki die Beschränkung der Komposition auf einfachste Elemente und Formen zugunsten einer Aufwertung der Farbigkeit. Die Farbe als Ausdrucksträger von Gefühlen und Emotionen hat nun die Oberhand über die vormals komplexen und dominanten Kompositionen aus Quadraten und Linien gewonnen.“[5] 

Die Farben in Nowackis Quadraten sind eigensinnig, launisch, zuweilen trotzig. So wie der große Meister der Farbkompositionen, Josef Albers, einmal sagte: „Die Farbe folgt genau wie der Mensch zwei verschiedenen Verhaltensweisen: zunächst die Selbstverwirklichung, dann die Herstellung der Beziehungen zu anderen.“ Beteiligen sie sich an einem Zusammenspiel, dann leben sie in Kontrasten und Harmonien, in Streit und Einvernehmen. Sie verlieren ihre Eigenständigkeit, verweben sich in das farbige Liniengefüge. Der Künstler selbst meint: „Der Grundwert meines künstlerischen Schaffens ist die Farbe. Sie ergänzt, ja ersetzt das Licht. Im Dialog mit dem Betrachter bildet sie Wörter einer unbewussten Sprache und wird zur Energiequelle.“

Ein wesentliches Merkmal dieser Reliefs ist ihre sinnliche, greifbare, räumliche Beschaffenheit, die durch das hölzerne Gefüge entsteht. Als erstes wird die leere Fläche der quadratischen Faserplatte vertikal von dünnen Holzlatten überzogen, so dass ein Gerüst entsteht. Das rohe Holz ist hell, warm, noch vom Geruch und Gedächtnis des lebenden Baums durchtränkt. Alles beginnt also mit der Auseinandersetzung mit der Materie, die es so zu bändigen gilt, dass sie zu einem empfindsamen Träger der Kunst wird. Zuweilen kommt eine neue Dynamik in das parallel gestreifte Feld des Reliefs: Die Holzleisten verlaufen bogenartig oder werden im Zick-Zack-Rhythmus gebrochen, auf mehreren Ebenen deuten sie verborgene geometrische Formen an. Das Gerüst beeinflusst von Anfang an den künftigen Dialog der Farben und gestaltet die imaginär vertiefte Räumlichkeit mit.

In der komplexen Struktur zeigt sich eine Ahnung der Form, wie eine Chiffre in der Sprache der linienartigen Holzleisten. Ohne Farben klingen die Rhythmen noch hölzern, die Umrisse der Figuren bleiben vage und verschwommen, die horizontalen Streifenverläufe verlieren sich in der senkrechten Ordnung. Erst die Farben werden all die Funktionen von Schrägen, von diagonalen Linien, von höheren und niedrigeren Latten sowie all ihre bestimmten oder nur erahnten Aufgaben im Ganzen des Bildes deuten. Die vertikale Ordnung ist vorherrschend, und man weiß noch nicht, ob sie für das Geerdet-Sein steht oder umgekehrt die Überwindung der Schwerkraft verheißt. Vielleicht beides.

Nicht zuletzt deswegen hat diese erste Etappe im Werden eines Reliefs eine grundlegende Bedeutung, auch wenn die mit ihr zusammenhängenden Handlungen eher an Handwerk als Kunst denken lassen. Doch gerade das erdverhaftet und sinnlich anmutende Ergebnis jener Vorarbeit wird die Beschaffenheit des künftigen Bildes für immer prägen. Das Handwerk lässt sich also aus dem Schaffensprozess nicht wegdenken, im Gegenteil: Bereits am Anfang ist es konstitutiv für die Einzigartigkeit Nowackis Reliefbilder und unterscheidet sie eindeutig von Arbeiten anderer Künstler dieses Genres.

 

[5] Ebenda, S. 12.

Mediathek
  • Marian Kruczek (l.) und Andrzej Nowacki, Krakau 1982

    Abb. 01: Marian Kruczek (l.) und Andrzej Nowacki

    Marian Kruczek (l.) und Andrzej Nowacki, Krakau 1982
  • Henryk Stażewski (l.) und Andrzej Nowacki, Warschau 1982

    Abb. 02: Henryk Stażewski (l.) und Andrzej Nowacki

    Henryk Stażewski (l.) und Andrzej Nowacki, Warschau 1982
  • Wasserfall, Relief auf Hartfaser, Acryl, 81 x 81 cm, 1991

    Abb. 03: Andrzej Nowacki: Wasserfall, 1991

    Wasserfall, Relief auf Hartfaser, Acryl, 81 x 81 cm, 1991
  • Versteck, Relief auf Hartfaser, Acryl, 81 x 81 cm,  1991

    Abb. 04: Andrzej Nowacki: Versteck, 1991

    Versteck, Relief auf Hartfaser, Acryl, 81 x 81 cm,  1991
  • Verbunden und gestrichen, Relief auf Hartfaser, Acryl, 70 x 50 cm, 1992

    Abb. 05: Andrzej Nowacki: Verbunden und gestrichen, 1992

    Verbunden und gestrichen, Relief auf Hartfaser, Acryl, 70 x 50 cm, 1992
  • Ohne Titel, Relief auf Hartfaser, Acryl, 63 x 63 cm, 1993

    Abb. 06: Andrzej Nowacki: Ohne Titel, 1993

    Ohne Titel, Relief auf Hartfaser, Acryl, 63 x 63 cm, 1993
  • Andrzej Nowacki: Hommage a noir, Relief auf Hartfaser, Acryl, 63 x 63 cm, 1993

    Abb. 07: Andrzej Nowacki: Hommage a noir, 1993

    Andrzej Nowacki: Hommage a noir, Relief auf Hartfaser, Acryl, 63 x 63 cm, 1993
  • Blaue Narbe, Relief auf Hartfaser, Acryl, 81 x 81 cm, 1996

    Abb. 08: Andrzej Nowacki: Blaue Narbe, 1996

    Blaue Narbe, Relief auf Hartfaser, Acryl, 81 x 81 cm, 1996
  • 21.10.00-1, Relief auf Hartfaser, Acryl, 63 x 63 cm, 2000

    Abb. 09: Andrzej Nowacki: 21.10.00-1, 2000

    21.10.00-1, Relief auf Hartfaser, Acryl, 63 x 63 cm, 2000
  • 09.04.01, Relief auf Hartfaser, Acryl, 63 x 63 cm, 2001

    Abb. 10: Andrzej Nowacki: 09.04.01, 2001

    09.04.01, Relief auf Hartfaser, Acryl, 63 x 63 cm, 2001
  • 13.10.02, Relief auf Hartfaser, Acryl, 63 x 63 cm, 2002

    Abb. 11: Andrzej Nowacki: 13.10.02, 2002

    13.10.02, Relief auf Hartfaser, Acryl, 63 x 63 cm, 2002
  • 09.12.10, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2010

    Abb. 12: Andrzej Nowacki: 09.12.10, 2010

    09.12.10, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2010
  • 18.03.11, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2011

    Abb. 13: Andrzej Nowacki: 18.03.11, 2011

    18.03.11, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2011
  • 18.03.11, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2011

    Abb. 13a: Andrzej Nowacki: 18.03.11, 2011

    18.03.11, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2011
  • 20.01.08, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2008

    Abb. 14: Andrzej Nowacki: 20.01.08, 2008

    20.01.08, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2008
  • 01.05.08, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2008

    Abb. 15: Andrzej Nowacki: 01.05.08, 2008

    01.05.08, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2008
  • 12.09.09, Relief auf Hartfaser, Acryl, 99 x 99 cm, 2009

    Abb. 16: Andrzej Nowacki: 12.09.09, 2009

    12.09.09, Relief auf Hartfaser, Acryl, 99 x 99 cm, 2009
  • 01.11.09, Relief auf Hartfaser, Acryl, 99 x 99 cm, 2009

    Abb. 17: Andrzej Nowacki: 01.11.09, 2009

    01.11.09, Relief auf Hartfaser, Acryl, 99 x 99 cm, 2009
  • 11.03.15, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2015

    11.03.15, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2015

    11.03.15, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2015
  • 21.09.15, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2015

    Abb. 19: Andrzej Nowacki: 21.09.15, 2015

    21.09.15, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2015
  • 04.03.13, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2013

    Abb. 20: Andrzej Nowacki: 04.03.13, 2013

    04.03.13, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2013
  • 27.03.14, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2014

    Abb. 21: Andrzej Nowacki: 27.03.14, 2014

    27.03.14, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2014
  • 31.03.14, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2014

    Abb. 22: Andrzej Nowacki: 31.03.14, 2014

    31.03.14, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2014
  • 10.05.16, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2016

    Abb. 23: Andrzej Nowacki: 10.05.16, 2016

    10.05.16, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2016
  • 24.08.15, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2015

    Abb. 24: Andrzej Nowacki: 24.08.15, 2015

    24.08.15, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2015
  • 15.09.15, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2015

    Abb. 25: Andrzej Nowacki: 15.09.15, 2015

    15.09.15, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2015
  • 21.07.15, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2015

    Abb. 26: Andrzej Nowacki: 21.07.15, 2015

    21.07.15, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2015
  • 20.08.15, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2015

    Abb. 27: Andrzej Nowacki: 20.08.15, 2015

    20.08.15, Relief auf Hartfaser, Acryl, 100 x 100 cm, 2015
  • 21.06.15, Relief auf Hartfaser, Acryl, 64 x 64 cm, 2015

    Andrzej Nowacki: 21.06.15, 2015

    21.06.15, Relief auf Hartfaser, Acryl, 64 x 64 cm, 2015
  • 14.06.16, Relief auf Hartfaser, Acryl, 9 x 64 x 64 cm, 2016

    Abb. 29: Andrzej Nowacki: 14.06.16, 2016

    14.06.16, Relief auf Hartfaser, Acryl, 9 x 64 x 64 cm, 2016
  • 15.01.17, Relief auf Hartfaser, Acryl, 4 x 100 x 100 cm, 2017

    Abb. 30: Andrzej Nowacki: 15.01.17, 2017

    15.01.17, Relief auf Hartfaser, Acryl, 4 x 100 x 100 cm, 2017
  • 24.11.16, Relief auf Hartfaser, Acryl, 9 x 64 x 64 cm, 2016

    Abb. 31: Andrzej Nowacki: 24.11.16, 2016

    24.11.16, Relief auf Hartfaser, Acryl, 9 x 64 x 64 cm, 2016
  • 09.10.18, Komposition mit rotem Schatten, Relief auf Hartfaser, Acryl, 4 x 64 x 64 cm, 2018

    Abb. 32: Andrzej Nowacki: 09.10.18, Komposition mit rotem Schatten, 2018

    09.10.18, Komposition mit rotem Schatten, Relief auf Hartfaser, Acryl, 4 x 64 x 64 cm, 2018
  • Andrzej Nowacki: 18.11.15 Komposition mit Schwarz, 100 x 100 cm, 2015; 04.12.15, Komposition mit B., 100 x 100 cm, 2015

    Abb. 33: Andrzej Nowacki: 18.11.15 Komposition mit Schwarz; 04.12.15, Komposition mit B., 2015

    Andrzej Nowacki: 18.11.15 Komposition mit Schwarz, 100 x 100 cm, 2015; 04.12.15, Komposition mit B., 100 x 100 cm, 2015
  • 26.03.98, Kohle auf Papier, 36 x 36 cm, 1998

    Abb. 34: Andrzej Nowacki: 26.03.98, 1998

    26.03.98, Kohle auf Papier, 36 x 36 cm, 1998
  • 26.03.98-2, Graphit, Pastell auf Papier, 36 x 36 cm, 1998

    Abb. 35: Andrzej Nowacki: 26.03.98-2, 1998

    26.03.98-2, Graphit, Pastell auf Papier, 36 x 36 cm, 1998
  • 03-11-16-3, Pastell, Kohle auf Papier, 23x23 cm, 2016

    Abb. 36: Andrzej Nowacki: 03-11-16-3, 2016

    03-11-16-3, Pastell, Kohle auf Papier, 23x23 cm, 2016
  • 03-11-16-5, Pastell, Kohle auf Papier, 23 x 23 cm, 2016

    Abb. 37: Andrzej Nowacki: 03-11-16-5, 2016

    03-11-16-5, Pastell, Kohle auf Papier, 23 x 23 cm, 2016
  • 03-11-16-10, Pastell, Kohle auf Papier, 23 x 23 cm, 2016

    Abb. 38: Andrzej Nowacki: 03-11-16-10, 2016

    03-11-16-10, Pastell, Kohle auf Papier, 23 x 23 cm, 2016
  • 03-11-16-15, Pastell, Kohle auf Papier, 23 x 23 cm, 2016

    Abb. 39: Andrzej Nowacki: 03-11-16-15, 2016

    03-11-16-15, Pastell, Kohle auf Papier, 23 x 23 cm, 2016
  • 03-11-16-22, Pastell, Kohle auf Papier, 23 x 23 cm, 2016

    Abb. 40: Andrzej Nowacki: 03-11-16-22, 2016

    03-11-16-22, Pastell, Kohle auf Papier, 23 x 23 cm, 2016
  • 03-11-16-23, Pastell, Kohle auf Papier, 23 x 23 cm, 2016

    Abb. 41: Andrzej Nowacki: 03-11-16-23, 2016

    03-11-16-23, Pastell, Kohle auf Papier, 23 x 23 cm, 2016
  • Bożena Kowalska (l.) und Andrzej Nowacki, 1996

    Abb. 42: Bożena Kowalska (l.) und Andrzej Nowacki, 1996

    Bożena Kowalska (l.) und Andrzej Nowacki, 1996
  • (von links): Horst Bartnig, Heinz Teufel, Andrzej Nowacki, Ende der 1990er Jahre

    Abb. 43: Horst Bartnig, Heinz Teufel, Andrzej Nowacki

    (von links): Horst Bartnig, Heinz Teufel, Andrzej Nowacki, Ende der 1990er Jahre
  • (von links): Horst Bartnig, Manfred Mohr, Andrzej Nowacki, Anfang der 2000er Jahre

    Horst Bartnig, Manfred Mohr, Andrzej Nowacki, Anfang der 2000er Jahre

    (von links): Horst Bartnig, Manfred Mohr, Andrzej Nowacki, Anfang der 2000er Jahre
  • (von links): Rudolf Valenta, Milan Dobeš, Horst Bartnig, Andrzej Nowacki, Berlin 2011

    Abb. 45: Rudolf Valenta, Milan Dobeš, Horst Bartnig, Andrzej Nowacki, Berlin 2011

    (von links): Rudolf Valenta, Milan Dobeš, Horst Bartnig, Andrzej Nowacki, Berlin 2011
  • Andrzej Nowacki (l.), Jan Lenica, Berlin 1996

    Abb. 46: Andrzej Nowacki und Jan Lenica, Berlin 1996

    Andrzej Nowacki (l.), Jan Lenica, Berlin 1996
  • Jan Svetlik (l.), Andrzej Nowacki, Ostrava 2017

    Abb. 47: Jan Svetlik und Andrzej Nowacki, Ostrava 2017

    Jan Svetlik (l.), Andrzej Nowacki, Ostrava 2017
  • Ausstellungseröffnung in Sopot, (von links): Hubertus Gaßner, Małgorzata Szot-Emus, Andrzej Nowacki, Zbigniew Buski, Sopot, 23.4.2017

    Abb. 48: Ausstellungseröffnung in Sopot, 2017

    Ausstellungseröffnung in Sopot, (von links): Hubertus Gaßner, Małgorzata Szot-Emus, Andrzej Nowacki, Zbigniew Buski, Sopot, 23.4.2017
  • Bilder der Ausstellung „An der Schwelle der Unendlichkeit“ in der Staatlichen Kunstgalerie Sopot, 2017

    Abb. 49: Ausstellung „An der Schwelle der Unendlichkeit“, Sopot 2017

    Bilder der Ausstellung „An der Schwelle der Unendlichkeit“ in der Staatlichen Kunstgalerie Sopot, 2017
  • Bilder der Ausstellung „An der Schwelle der Unendlichkeit“ in der Staatlichen Kunstgalerie Sopot, 2017

    Abb. 50: Ausstellung „An der Schwelle der Unendlichkeit“, Sopot 2017

    Bilder der Ausstellung „An der Schwelle der Unendlichkeit“ in der Staatlichen Kunstgalerie Sopot, 2017
  • Bilder der Ausstellung „An der Schwelle der Unendlichkeit“ in der Staatlichen Kunstgalerie Sopot, 2017

    Abb. 51: Ausstellung „An der Schwelle der Unendlichkeit“, Sopot 2017

    Bilder der Ausstellung „An der Schwelle der Unendlichkeit“ in der Staatlichen Kunstgalerie Sopot, 2017
  • Bilder der Ausstellung „An der Schwelle der Unendlichkeit“ in der Staatlichen Kunstgalerie Sopot, 2017

    Abb. 52: Ausstellung „An der Schwelle der Unendlichkeit“, Sopot 2017

    Bilder der Ausstellung „An der Schwelle der Unendlichkeit“ in der Staatlichen Kunstgalerie Sopot, 2017
  • Andrzej Nowacki in seinem Berliner Atelier, 2018

    Andrzej Nowacki in seinem Berliner Atelier, 2018

    Andrzej Nowacki in seinem Berliner Atelier, 2018